22.04.2016 - 10:04 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Väter und Mütter sanieren Kinderkrippengarten Die kleinen Dinge der Natur

Für den Kinderkrippengarten krempelten die Väter und Mütter die Ärmel hoch. Zwei Tage lang machten sie die frisch sanierte Einrichtung noch schöner.

Nachdem die Väter Hochbeete im Kinderkrippengarten in Immenreuth errichtet hatten, bepflanzten diese Mütter und die Kinder mit Salat, Karotten oder Erdbeeren. Bild: mez
von Roman MelznerProfil

An ersten Tag waren die Männer an der Reihe. Sie errichteten zwei Hochbeete, die Willi König vom Obst- und Gartenbauverein bereits vormontiert hatte. Vor Ort brachten die Helfer noch eine Folie an und befestigten Hasendraht gegen Nager. Mit den Kindern füllten die Väter die Kästen schließlich mit Erde auf. Die Hochbeete und eine Kräuterschnecke bestückten die Kleinen mit den Müttern an den folgenden Tagen mit Kräutern, Pflanzen und Samen - alles Spenden von den Eltern.

In die Hochbeete kamen Kohlrabi, Karotten, Radieschen, Erdbeeren und Salat. In Töpfen wurden Kartoffeln und Tomaten angepflanzt, in der Kräuterschnecke Basilikum, Salbei, Pfefferminze, Schnittlauch, Majoran und Rosmarin. Holzscheiben mit dem Namen der Frucht dienen zur Kennzeichnung. Das alte Gemüsebeet mit der Steinumrandung hatten die Väter in ein Blumenbeet umfunktioniert. Ebenso hatten sie den Sand um das Spielhaus begradigt, Rindenmulch aufgefüllt, Zahlenplatten für den Zahlenweg betoniert, Bäume und Sträucher umgestochen, ausgegrast und gestutzt. Mit Maria und Manfred Frauenholz, ebenso vom Obst- und Gartenbauverein, erweiterten die großen und kleinen Helfer den Garten um verschiedene Obststräucher und einen Obstbaum. Aus dem Erdhaufen, der von der "Väter-Aktion" noch übrig war, machten die Kindern kurzerhand einen Matschhügel, den sie mit Freude bestiegen.

Die Kleinen lernen bei der Aktion den Umgang mit der Natur, deren Pflanzen und Früchte, erläuterten die Erzieherinnen des Kindergartens. Der Nachwuchs besinne sich auf die kleinen Dinge der Natur und lerne so ihre Wunder kennen und wertschätzen. Nach getaner Arbeit wartete an beiden Tagen eine kleine Stärkung in Form eines Buffets mit Kuchen, Schnittlauchbrezen, Kaffee, Tee und Apfelschorle auf die Eltern und ihre Kinder.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp