24.11.2007 - 00:00 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Seminarteilnehmer legen erfolgreich Prüfung ab HPZ als Snoezelen-Zentrum

von Ernst FrischholzProfil

"Snoezelen" wird als "positive Einflussnahme auf Wahrnehmungs-, Verarbeitungs- und Sinnesorgane mit speziellen Materialien und Geräten" beschrieben. Es stimuliert und entspannt zugleich.

Die aus Holland stammende Therapie wird seit einigen Jahren im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) angewandt und gelehrt. Nun gibt es auch Seminare der Deutschen Snoezelen Lehr- und Ausbildungsinstitute. In zwei Jahren werden Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten oder Altenpfleger berufsbegleitend zu Snoezelen-Pädagogen ausgebildet. Die Fachpraxis erhalten sie in ihrer jeweiligen Einrichtung, die Seminare besuchen sie im HPZ. Insgesamt sind das 2053 Stunden über zwei Jahre hinweg. Christine Toth leitete die Lehrgänge im HPZ, wo Monika Gräf und Thomas Jurgeit auch die Prüfungen abnahmen.

Elke Hotter aus Hessen, Anke Koßack aus Sachsen, Stephanie Scheel aus Coburg, Klaus Faget aus Weiden und Barbara Böhm aus Irchenrieth waren erfolgreich. Die Zertifikate als Zulassung für das therapeutische Arbeiten überreichte die Leiterin der Deutschen Snoezelen Lehr- und Ausbildungsinstitute, Martina Dennerlein aus Fürth.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.