Gemeinderat Irchenrieth stellt Haushalt 2018 mit zukunftsweisenden Investitionen auf
Haushalt glänzt

Politik
Irchenrieth
15.03.2018
142
0

Die "Waschhex" kommt nach Irchenrieth. Der Gemeinderat gab grünes Licht für den Bauantrag. Ebenso für einen Haushalt mit 1,5 Millionen Euro Investitionen - ohne Kredit.

Die Firma "Waschhex" will an der an Bundesstraße nahe der Norma eine Waschstraße mit Gastronomie einrichten. Dafür gab der Gemeinderat grünes Licht. Zudem will sich in dem Bereich ein Modegeschäft ansiedeln, sagte Bürgermeister Josef Hammer.

Auch der Bauantrag von Thomas Keil aus Floß erhielt das Einvernehmen, ebenso die VJR Immobilien für ein Mehrfamilienhaus mit vier Einheiten. Tanja und Stefan Ram planen ein Mehrfamilienhaus mit Büroräumen, Simon Härtl und Beate Hammer ein Einfamilienhaus und Manfred Schieder drei Garagen. Zur Kenntnis genommen wurde die Bauvorlage von Alexander Bayer und Petra Friese-Bayer auf ein Wohnhaus.

Kämmerer Sven Lederer präsentierte einen makellosen Haushalt. Er setzt auch im Verwaltungsetat Ausrufezeichen. Dieser stieg um 300 000 auf 2 477 569 Euro. Darin enthalten sind 87 000 Euro Kanal- und 101 000 Euro Wassergebühren. Vom Abwasserzweckverband bekommt die Gemeinde 45 000 Euro für den Klärwärter. Die Grundsteuer entwickelt sich weiter nach oben auf 80 000 Euro, und die Gewerbesteuer liegt bei 170 000 Euro. Wieder gestiegen um 125 000 auf 760 000 Euro ist der Einkommensteueranteil.

Erhöht haben sich auch die Schlüsselzuweisungen auf 433 000 Euro. Bei den Ausgaben sind für den Unterhalt der Feuerwehr 8750 Euro vorgesehen. Für die Schulumlage werden 74 000 Euro bereitgestellt. 41 Kinder besuchen die Grundschule Bechtsrieth und 10 die Mittelschule Pirk. An den Kindergarten gibt man 400 000 Euro, erhält aber dabei 225 000 Euro Staatszuschuss.

Als Betriebskostenanteil hat die Kämmerei 25 000 Euro eingeplant. Für den Bezug von Trinkwasser müssen 60 000 Euro bereitgestellt werden, als Umlage an den Landkreis 517 611 Euro und an die Verwaltungsgemeinschaft 196 358 Euro.

Bei den Investitionen im Vermögenshaushalt sind 15 000 Euro für den Atemschutz der Feuerwehr im Plan. Für das Feuerwehrhaus stehen 440 000 Euro bereit, wobei die Förderung von 150 000 Euro noch nicht eingeplant ist. Die Beschaffung eines neuen Feuerwehrautos ist mit 210 000 Euro angesetzt. Hierbei ist die Förderung von 37 000 Euro noch nicht eingeplant.

Für die Renaturierung des Gleitsbachs stehen 160 000 Euro zur Verfügung und für die Kindergartenerweiterung 320 000 Euro. Hierzu gibt es eine Förderung vom Land über 270 000 Euro. Für das Baugebiet "Hinter den Gärten" sind für Grunderwerb und Planung insgesamt 355 000 Euro vorgesehen.

Mit dem Verkauf der Grundstücke wird aber erst nach Abschluss den Normenkontrollverfahrens begonnen. Für das Baugebiet "Süd-West II" sind 157 000 Euro Grundverkauf, 95 000 Euro Erschließungsbeiträge sowie 276 000 Euro Grunderwerb angesetzt und für das Baugebiet "Wiesenstraße" 72 000 Euro Grundverkauf, 71 000 Euro Erschließungsbeiträge sowie 104 000 Euro Grunderwerb und 336 000 Euro Baukosten. Der Bau der beiden Bauhofhallen ist mit 230 000 Euro kalkuliert.

Um all dies schultern zu können, sind eine Zuführung vom Verwaltungshaushalt von 350 000 Euro und eine Entnahme aus den Rücklagen über 216 000 Euro geplant. Neben der ordentlichen Tilgung von 17 382 Euro macht das Rathaus eine Sondertilgung von 91 416 Euro. Damit sinkt der Schuldenstand auf 15 534 Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 11 Euro entspricht. Der stellte Bürgermeister Josef Hammer 1,9 Millionen Euro gegenüber, welche die Gemeinde auf der hohen Kante hat.

Hammer führt zugleich an, dass der Haushalt ein Spiegelbild der letzten zehn Jahre sei. Er bezieht die Wohnungsentwicklung mit der Steigerung des Einkommensteueranteils von 394 000 Euro auf nun 760 000 Euro ein. Hammer bezeichnete Projekte wie Feuerwehrhaus und Einsatzfahrzeug, Kindergarten, die Bauhofhallen und die weitere Erschließung "Hinter den Gärten" sowie "Wiesenstraße" als zukunftsweisend. Als ehemals kleinste Gemeinde des Landkreises sei Irchenrieth nun der größte Ort zwischen Oberviechtach und Weiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.