11.05.2017 - 20:00 Uhr
IrchenriethOberpfalz

HPZ-Werkstätten danken Arbeitsjubilaren Arbeitsplatz ist meine Heimat

Unter einem Jahresumsatz von vier Millionen können sich die Beschäftigten mit einer Behinderung in den HPZ-Werkstätten ebenso wenig vorstellen, wie viele andere auch. Doch bei einem Lob für ihre Arbeit applaudieren die Angesprochenen.

38 Menschen mit Behinderung wurden für 20 bis 25 Jahre Mitarbeit in den HPZ-Werkstätten geehrt Bild: fz
von Ernst FrischholzProfil

(fz) Geschäftsführer Helmut Dörfler sagte den 38 Jubilaren, dass sie mit ihrer Arbeit in den Werkstätten hoch geschätzt werden. Ausgezeichnet wurden sie für zusammen 1165 Jahre Arbeit am Heilpädagogischen Zentrum.

Edwin Legath und Katharina Cenci sind bereits seit 45 Jahren in den Werkstätten beschäftigt. In der Feierstunde stellte Dörfler besonders diese Zeit heraus. "Sie haben fleißig gearbeitet und sich dabei als Mitarbeiter weiterentwickelt", sagte ihnen der Geschäftsführer. "Ihr alle produziert mit eurer Arbeit einen Jahresumsatz von vier Millionen Euro und es liegt an uns allen - auch an der Geschäftsleitung - dass es so bleibt."

Starke Gemeinschaft

Ein Teil des Erlöses fließt in die Löhne, dann in Investition neuer Maschinen und in arbeitsbegleitende Maßnahmen, fuhr Dörfler fort. Garanten, dass es gut läuft, seien aber auch Führungskräfte wie Werkstattleiter Josef Kastner und Sozialdienstleiter Karl-Heinz Wagner. "Wir sind zusammen eine sehr starke Gemeinschaft", schloss der Geschäftsführer seine Ansprache.

Der Vorsitzende des Werkstattbeirats, Ingo Kraus, sagte zu seinen Kollegen, dass er stolz auf sie sei. Er dankte in ihrem Namen der Geschäftsführung und allen Verantwortlichen.

Kastner bescheinigte den Mitarbeitern, dass es ihm jeden Tag Spaß mache, mit ihnen zu arbeiten. "Gemeinsam können wir noch viel erreichen." Stellvertretende Geschäftsführerin Brigitte Kraus hob heraus, dass sie sich immer wieder freue, wenn sie hört, dass die Menschen hier gerne arbeiteten. "Ich arbeite, bis ich 70 bin", rief eine Frau aus den Zuhörerreihen. "Das ist meine Heimat".

Arbeitsjubilare

20 Jahre: Kristin Ilg, Hubert Reindl, Alexander Bösl, Klaus Böhm, Angelika Bender, Rosalinde Birzer, Karl-Heinz Gesslauer. 25 Jahre: Richard Legath, Patrizia Saller, Alfons Heuberger, Werner Kulzer, Rüdiger Schröter, Thomas Neubauer, Stefan Meißner. 30 Jahre: Thomas Meiler, Beate Reber, Josef Hackl, Erwin Häckl, Sabine Andresen, Norbert Herl, Umw Doehring, Anette Weis, Karin Wojtenek, Felicitas Birkner, Heidemarie Pemp, Wilfried Schieder. 35 Jahre: Peter Weig. 40 Jahre: Claudia Giehl, Ludwig Hammerl, Max Lindner, Josef Haberl, Jaqueline Jeske, Gabriele Dobler, Gabriele Hollmann und Christine Schraml. 45 Jahre: Edwin Legath und Katharina Cenci. (fz)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp