03.12.2016 - 02:10 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Johanna Völkl referiert über das neue Pflegegesetz Bestandsschutz

Zu einer Infoveranstaltung zum Thema "Neues Pflegestärkungsgesetz II - Was ändert sich alles ab Januar 2017?" hatten der CSU-Ortsverband und Frauen-Union geladen. Johanna Völkl vom "Pflegeteam Johanna", das sich im Januar in Irchenrieth niedergelassen hatte, klärte über die Änderungen auf. Wichtig dabei sei, dass bereits in eine Pflegestufe eingeordnete Patienten Bestandsschutz genießen. Die Pflegestufen werden in Pflegegrade eingeteilt. Vor allem Demenzerkrankungen werden im neuen Gesetz besser berücksichtigt. Versicherte, Angehörige oder Lebenspartner habe einen umfassenden Anspruch auf Beratung durch die Pflegekasse, erklärte Völkl. Dieser Anspruch sei unabhängig von der Frage, ob bereits ein Antrag gestellt wurde oder nicht. Bei der Einstufung durch den medizinischen Dienst sollte bereits der ambulante Pflegedienst mit hinzugezogen werden, riet die Fachfrau.

von Autor JHÄProfil

Die Zuhörer stellten viele Fragen, die Völkl sicher beantworten konnte. Dabei erzählte sie von zahlreichen Beispielen. FU-Vorsitzende Anita Härtl bedankte sich bei der Referentin für den Abend.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.