14.02.2018 - 16:22 Uhr

Dorfgemeinschaft Weha absolviert Kaltwasser-Challenge Kalte Füße für den guten Zweck

Vor wenigen Tagen wurde die Dorfgemeinschaft Weha von ihren Freunden aus Altendorf bei Pressath für die Kaltwasser-Grill-Challenge nominiert. Dieser Aufforderung kam die Dorfgemeinschaft gerne nach. Denn die Aktion ist für einen guten Zweck bestimmt und macht zudem Spaß.

Die Dorfgemeinschaft Weha beteiligt sich an der Kaltwasser-Challenge. Bild: rwo
von Wolfgang RapsProfil

Da es rund um das Dorf derzeit keine geeigneten Freigewässer gibt, organisierten die Teilnehmer kurzerhand eine Blechbadewanne und füllten sie mit Wasser. Mit hochgekrempelten Hosen stellten sich einige Dorfbewohner dem Kältetest. Dazu ließen sie sich kühles Bier, Glühwein und leckere Bratwürste schmecken. Natürlich beteiligen sich die Bürger aus Weha auch an der Spendenaktion. Der Betrag in Höhe von 400 Euro, welcher aus freiwilligen Spenden der Dorfbewohner und dem Erlös vom Verkauf der Bratwürste und Getränke stammt, wird in den kommenden Tagen an die Mutter der schwerbehinderten Zwillinge Damian und Malik aus Kastl übergeben.

Die Dorfgemeinschaft Weha hat auch die Nominierungen für die nächsten Challenges ausgesprochen. Innerhalb einer Woche müssen sich nun der Stammtisch Altköslarn, der Gemeinderat Kastl sowie die Feuerwehr Filchendorf ins kalte Wasser stellen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp