15.03.2018 - 15:52 Uhr

Gemeinderäte meiden Wasser und spenden 480 Euro Füße bleiben warm

Auch wenn der eine oder andere aus Kastl seine Gemeinderäte gerne mit kalten Füßen gesehen hätte, so hat sich das Gremium trotz einer Nominierung durch die Dorfgemeinschaft Weha dazu entschieden, sich nicht bei der Kalt-Wasser-Grill-Challenge zu beteiligen. Dennoch war es für elf Gemeinderäte und dem Bürgermeister Josef Etterer eine Ehrensache, einen Geldbetrag für einen wohltätigen Zweck zur Verfügung zu stellen. Jeder der Beteiligten stellte ein Sitzungsgeld in Höhe von 40 Euro zur Verfügung, wodurch insgesamt 480 Euro zusammen kamen.

CSU-Fraktionssprecher Hans Walter, stellvertretender FW-Fraktionssprecher Gerhard Dobmeier (von links), Gemeinderätin Michaela Veigl und zweiter Bürgermeister Arno Stahl übergaben die Spende an Sonja Nelson (hinten von rechts) sowie ihre Söhne Damien und Malik. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Damit unterstützten sie auf Initiative von zweitem Bürgermeister Arno Stahl Sonja Nelson aus Kastl und ihre zwei Söhne Malik und Damien. Die beiden Zwillinge sind von Geburt an behindert und brauchen intensive Betreuung. Mit dem Geldbetrag wollen die Gemeinderäte eine geplante Delfin-Therapie für die Kinder unterstützen, die von der Krankenkasse nicht bezahlt wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp