16.08.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kastler Sportschützen bieten Kindern beim Kemnather Wiesenfest die Möglichkeit zum ... Zielsicher beim Ausprobieren

Mit etwas Übung treffen die Kinder gekonnt ins Schwarze. Beim Familiennachmittag am Kemnather Wiesenfest nutzen wieder viele Mädchen und Buben die Möglichkeit, das Sportschießen auszuprobieren. Manche zeigen dabei bereits ernsthaften Sportsgeist.

Mark Schreyer (Vierter von rechts) aus Kastl war der beste Schütze beim Kindernachmittag am Wiesenfest. Die Kastler Sportschützen honorierten seinen 23-Teiler mit einem Pokal. Unser Bild zeigt ihn zusammen mit einigen weiteren Teilnehmern. Bild: rwo
von Wolfgang RapsProfil

Kemnath/Kastl. Der Schießstand der Kastler Sportschützen war wie in den Vorjahren gut besucht. Unter Anleitung fachkundiger Schützen und einiger Nachwuchsschützen durften Kinder ab zehn Jahren im Nebenzelt mit dem Luftgewehr mehrere Serien à zehn Schuss abgeben. Stündlich gab es eine kleine Siegerehrung, bei der für alle Teilnehmer Freikarten für die Fahrgeschäfte zu gewinnen waren. Dieses Jahr wurde auch erstmals ein Pokal für den besten Schuss beim Kindernachmittag vergeben. Mit einem hervorragenden 23-Teiler sicherte sich Mark Schreyer aus Kastl die Trophäe.

Schnupperschießen im Ferienprogramm

Bereits am Samstag, 9. September, besteht für alle Kinder aus nah und fern eine weitere Möglichkeit, den Schießsport auszuprobieren: Im Ferienprogramm bieten die "Einigkeit"-Schützen ab 14 Uhr auf der Kastler Schießanlage ein Schnupperschießen an.

Im Gegensatz zum Kemnather Wiesenfest dürfen dabei Kinder bereits ab sechs Jahren mit den extra für die Jugendarbeit entwickelten Infrarotgewehren üben, Kinder ab zehn Jahren wieder mit den Luftdruck-Sportgeräten. Außerdem gibt es bei einem Preisschießen kleinere Sachpreise zu gewinnen. (rwo)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.