12.03.2018 - 20:00 Uhr

Kneippbad im Pfarrhof Frauenbund beendet die Kaltwasser-Grill-Challenge

"Kneippbad" im Pfarrhof

Mit einer Kneippkur beantwortete der Frauenbund die Aufforderung des Kulturtreffs zur Teilnahme an der Kaltwasser-Grill-Challenge.
von C. & W. RupprechtProfil

Kastl . (rpp) Der Katholische Frauenbund nahm die Herausforderung des Kastler Kulturtreffs an und ließ sich die Brotzeit selbst schmecken. Für die Kaltwasser-Grill-Challenge stellten sich einige mutige Frauen im Pfarrhof in eiskaltes Wasser. Dabei ahmten sie eine Kur nach Pfarrer Sebastian Kneipp nach, der mit seinen Beingüssen einen neuen Ansatz zur Gesunderhaltung erfunden hatte. In ihrer Nachricht an die Herausforderer stellte Vorsitzende Monika Fralix fest, dass die Aufgabe erfolgreich bestanden sei und die Brotzeit in den eigenen Reihen stattfindet. Im Hintergrund lagen bereits leckere Steaks und Bratwürste auf dem Grill, auch Kaffee und Kuchen standen bereit. Trotzdem spendet der Frauenbund 250 Euro für krebskranke Kinder an den Regensburger Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern (VKKK). Fralix gab auch bekannt, dass der Frauenbund keine neuen Vereine nominiert, "denn alles hat mal ein Ende" - zumal laut Wetterbericht ja der Frühling ins Land ziehen soll.

Geschichten und Einkauf-"Ei"-maleins

Kastl . (rpp) Mit einem Frühlingsnachmittag rund um das Ei stimmten Margit Dobmeier und Julia Stahl Kinder in der Bücherei auf die Osterzeit ein. Eine Pantomime führte zum Thema hin. Anhand eines Puzzles sahen die Kleinen den Aufbau eines Hühnereis, ehe sie erfuhren, was beim Kaufen von Eiern zu achten ist. So stehe die erste aufgedruckte Ziffer für die Haltungsform der Hühner: 0 für Bio-Eier, 1 für Freiland, 2 für Boden- und 3 für Käfighaltung. Gespannt lauschten die Mädchen und Buben der Geschichte vom schwarzen Huhn und bastelten danach Eier mit einem Küken an einer Wäscheklammer. Wird diese zusammengedrückt, zeigt sich das Küken im Ei. Mit Bewegungsspielen und der Geschichte "Das schönste Ei der Welt" klang der Nachmittag aus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.