16.06.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Spenden für die Kapelle Senkendorf Spenden für Gotteshaus

Kastl/Senkendorf. (rpp) Den Gläubigen der Pfarrei Kastl ist die Senkendorfer Kapelle wichtig. Deshalb sind viele Menschen zu der kleinen, neu renovierten Kirche gepilgert. Allerdings ist so eine Renovierung nicht billig, schließlich steht die Kapelle unter Denkmalschutz.

Die CSU Kastl überreicht der Eigentümerfamilie Wopperer/Heining eine Spende für die Sanierung der Senkendorfer Kapelle. Bild: rpp
von C. & W. RupprechtProfil

Da dürfen nur bestimmte Materialien und alte Farbrezepte verwendet sowie Firmen beauftragt werden, die über geeignete Expertise verfügen. Dass die Kapelle auch eine Glocke bekommen hat, kam bei den Gläubigen gut an. So gingen einige private Spenden dafür ein und auch verschiedene Vereine und Gruppierungen beteiligten sich mit einer Gabe für das Gotteshaus.

Direkt nach dem Festgottesdienst überraschte Hans Walter, Ortsvorsitzender der CSU in Kastl, Andrea Heining und Familie Wopperer mit einer Spende von 200 Euro. Es sei ein symbolischer Betrag, eine Anerkennung für die Leistung der Eigentümerfamilie, betonte Walter.

Auch Elisabeth Streng, erste Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Kastl, gratulierte Hans Wopperer zur gelungenen Sanierung und stellte einen Geldbetrag der Freien Wähler in Aussicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.