Sportlich weiter Topp

Gauschützenmeister Horst Lippert (rechts), Bürgermeister Josef Etterer und Vorsitzender Wolfgang Raps zeichneten Wolfgang Frank (von links) mit dem Protektor-Ehrenzeichen Klasse I des Oberpfälzer Schützenbundes aus. Bild: jsa
Vermischtes
Kastl bei Kemnath
02.04.2018
22
0

Stellvertretender Schützenmeister Michael Buchbinder und Jugendleiter Lukas Haberkorn berichten von vielen sehr guten Platzierungen der Sportschützen Kastl. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung steht aber Wolfgang Frank.

Mit Bürgermeister Josef Etterer und Gauschützenmeister Horst Lippert nahm Vorsitzender Wolfgang Raps eine besondere Ehrungen vor. Für besondere Verdienste erhielt Wolfgang Frank die höchste Auszeichnung des Oberpfälzer Schützenbundes, das Protektor-Ehrenzeichen Klasse I.

Michael Buchbinder ging auf ein erfolgreiches Sportjahr 2017 ein. Unter 65 Teilnehmern am Königsschießen, davon die Hälfte aus dem Jugendbeerich, wurden dem Christian Kaufmann Schützenkönig sowie Andreas Merkl und Rainer Wagner Ritter. Bei den Frauen holte sich Constanze Hummel das Zepter der Schützenliesl, gefolgt von Jutta Schindler und Michael Pühl. 21 erste Plätze zählte der stellvertretende Schützenmeister bei den Gaumeisterschaften in Ebnath, Immenreuth und Kastl. Dabei erzielten er und Maria Kausler mit dem Luftgewehr (LG) in ihren Klassen jeweils 396 Ringe. Maria Schwarz errang den Titel der Gau-Schützenliesl, Zweite wurde mit nur zwei Zehntel Rückstand Maria Kausler. Bei den Meisterschaften des Landesverbandes in Pfreimd holte sie in den Klassen KK 100, KK 3x20 und KK Liegendkampf jeweils Platz eins. In der Altersklasse sicherte sich Andreas Nickl die Spitzenposition. Zweite Plätze gab es für Julia Bauer (KK 3x20), Sandra Raps (Liegend), Michael Buchbinder (KK 3x20 und KK 3x40) und Maria Kausler (LG). Bronzeplatzierungen sicherten sich mit dem LG noch Michael Buchbinder (Schützen) und Andreas Nickl (Altersklasse), in der Klasse KK 100 Andreas Nickl (Altersklasse), bei den KK 3x20 Sandra Raps (Damen) und im Liegendkampf Michael Buchbinder (Schützen). Mit den Ergebnissen zeigte sich der Redner sehr zufrieden, allerdings hätten einige Schützen oftmals ihr Startrecht nicht wahrgenommen.

Bei den deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück schaffte die besten Ergebnisse Maria Kausler (LG, Rang 17), wobei sie um einen Ring das Finale verpasste, sowie Michael Buchbinder (KK 3x20/Schützen, Platz 16) für die Schießgemeinschaft Holzhammer.

In den Rundenwettkämpfen waren die Kastler mit vier LG-, drei Luftpistolen- (LP) und einer Hobby-Liga- Mannschaft vertreten. Aushängeschild bleibt das erste LG-Team. In der 2. Bundesliga-Süd erreichte es Platz sechs mit 14:8 Mannschaftspunkten. Die "Zweite" kam in der Landesliga auf Platz fünf (8:6). Nach 8 von 9 Wettkämpfen ist die dritte Mannschaft (12:2, Platz zwei) in der Bezirksoberliga gut im Rennen. Die "Vierte" beendete die Kreisliga als Fünfte. Die aufgestiegene erste LP-Mannschaft fuhr in der Landesliga einen sechsten Platz (6:8) ein. Das zweite Team könnte sich noch vom zehnten Platz etwas nach vorne arbeiten. Die "Dritte" schloss die Kreisliga auf einem sechsten Platz (2:8) ab, die Hobby-Liga-Mannschaft hat noch die Möglichkeit, die rote Laterne abzugeben.

Zufrieden zeigte sich Buchbinder über die Beteiligung beim Bürgerschießen. An drei Schießtagen waren rund 150 Teilnehmer und über 40 Mannschaften am Start. Sein Dank galt der Gemeinde, die die Kosten der Schießscheiben übernommen hat. Rund 160 Schützen waren es im Herbst bei den Landkreismeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen. Die Kastler Gastgeber verbuchten zehn Einzelmedaillen und mehrere Mannschaftssiege. Auch beim Uli-Grötsch- und dem Präsidentenpokal sprangen vorwiegend vordere Plätze heraus. Erfreut war Buchbinder vom Abschneiden der Gaukönige beim Königsschießen des Oberpfälzer Schützenbundes. Sabine Schwarz wurde Dritte, Elena Zimmermann bei den Jungschützen Neunte.

Jugendleiter Lukas Haberkorn berichtete von vielen Freizeitaktivitäten. Neben dem Neujahrsschießen gab es einen Filmenachmittag, ein Schnupperschießen im Ferienprogramm, eine Wanderung mit Schnitzeljagd zum Kulm und eine Kanufahrt von Nabburg nach Schwarzenfeld mit anschließendem Grillabend. Kurz notiert

Sportlich war das abgelaufene Vereinsjahr für den Nachwuchs der Sportschützen ein großer Erfolg. Bei den Vereinsmeisterschaften wurde Annika Leibl laut Jugendleiter Lukas Haberkorn Jugendkönigin, Julian Plannerer 1. und Simona Bachmayer 2. Ritter. Bei den Gaumeisterschaften holte Elena Zimmermann den Titel der Gaujugendkönigin, Simona Bachmayer den des 2. Ritters.

Neun erste, sechs zweite und zwei dritte Plätze sowie viele Top- Ten-Platzierungen sind die Bilanz bei den Landesmeisterschaften. 16 Mal starteten Luisa Stahl, Johanna Pühl, Sophia Miedel, Lena Stahl und Tamara BrunnerStarts bei den deutschen Meisterschaften. Jedoch blieben sie ohne Medaillen.

An der Jugendverbandsrunde in Suhl und Pfreimd nahm der Kastler Nachwuchs ebenso teil wie an den Landkreismeisterschaften, Gaujugendrundenwettkämpfen und Rundenwettkämpfen. Vier Jugendliche sind laut Haberkorn in den Landeskader berufen worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.