Fleißiger Nachwuchs bei der Feuerwehr Pfaffenhofen Jugend brennt

Kastl/Pfaffenhofen. Wenig Nachwuchssorgen hat die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen. Immerhin legten fünf Jugendliche - vier Mädchen und ein Junge den Test der Jugendflamme 1 erfolgreich ab.

Der Nachwuchs der Feuerwehr Pfaffenhofen freuen sich über den Erfolg (vorne, von links): Leonie Kuhn, Franziska Hollweck, Lea Fasold, Anna Lentes und Patrick Hollweck halten das Abzeichen in den Händen. Die Mentoren (hinten, von links) Markus Blomenhofer, Jürgen Rubenbauer, Stefan Kuhn und Mathias Kemmling sind stolz auf sie. Bild: jp
von Autor JPProfil

Leonie Kuhn, Franziska Hollweck, Lea Fasoldt, Anna Lentes und Patrick Hollweck mussten dabei verschiedene Feuerwehrknoten und technische Arbeiten beherrschen. Auch Fragen zum Notruf und zu feuerwehrtechnischen Besonderheiten mussten sie beantworten. Auf der Liste stand außerdem eine sportliche und eine kulturelle Aufgabe. Die Jugendwarte Mathias Kemmling und Korbinian Janker bereiteten die Jugendlichen auf die Prüfung vor. Unterstützung kam vom Kommandanten Markus Blomenhofer und dem zweiten Vorsitzendem Jürgen Rubenbauer. Sie nahmen auch die Prüfung ab.

Interesse wecken

Zurückzuführen ist die Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehr auf einen Besuch aller Jugendlicher zwischen 14 bis 18 Jahren. Kemmling und Rubenbauer weckten damit das Interesse der jungen Leute für die Wehr. Jetzt kann die Jugend am Wissenstest der Gemeinde teilnehmen, an dem alle Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Kastl teilnehmen. Vorsitzender Stefan Kuhn freute sich über das Engagement des Nachwuchses.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.