20.08.2014 - 00:00 Uhr
Kastl (im Landkreis AS)Oberpfalz

27 Wallfahrer marschieren 190 Kilometer in sechs Tagen - Messe in der Gnadenkapelle Von Kastl zu Fuß nach Altötting

von Autor JPProfil

Die Gnadenkapelle in Altötting war Ziel von 27 Fußwallfahrern aus Kastl und Umgebung. Die Leitung auf dieser 190 Kilometer lange Strecke, die die Pilger in sechs Tagen bewältigten, hatten Josef Merz aus Sindlbach und Marianne Geitner aus Kastl.

Jeden Tag eine Messe

An der Zwischenstation im Kloster Mallersdorf schloss sich die Ordensfrau Margarete Plank, eine gebürtige Kastlerin, der Gruppe an. Geistlicher Begleiter war Pfarrer Roland Klein aus Pommelsbrunn, der mit den Wallfahrern jeden Tag eine heilige Messe feierte. Für die Verpflegung auf der Strecke sorgte Anni Pielenhofer aus Lauterhofen, das Begleitfahrzeug steuerte Hugo Lorenz aus Kastl.

Langjährige Pilger geehrt

Der Höhepunkt der Wallfahrt war die Messe in der Gnadenkapelle mit Pfarrer Roland Klein und dem früheren Kastler Pfarrer Franz Schmid. Anschließend ehrte der Pilgerführer mit jeweils einer Urkunde Marianne Geitner für 20 und Anni Pielenhofer für 15 absolvierte Wallfahrten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.