Ein Männlein steht im Blumenwald

Hobbygärtner Alfred Liebchen präsentiert stolz seinen "Sonnenblumenwald": Die größte Pflanze hat inzwischen fast vier Meter Höhe erreicht. Bild: jp
Lokales
Kastl
26.08.2014
0
0
Die vier riesigen Sonnenblumen in seinem Garten sind der ganze Stolz des Hobby-Gärtners und Gartenbauvereins-Mitglieds Alfred Liebchen aus der Kastler Siedlung: Einer seiner "Blumenbäume" erreicht einen "Stammdurchmesser" von rund acht Zentimetern und eine Höhe von fast vier Meter.

Ganz ohne Wundermittel

Wie Liebchen versicherte, hat er weder Turbodünger verwendet noch sonstige Wuchsmittel eingesetzt. Lediglich seine selbst produzierte Komposterde und regelmäßiges Gießen seien die Starthilfe für die Prachtexemplare gewesen.

Allerdings gibt es eine Vorgeschichte. So gab's im Kastler Gartenbauverein vor zwei Jahren den Wettbewerb "Wer hat die größte Sonnenblume?". Alfred Liebchen gehört schon damals zu den Preisträgern.

Die "Supersonnenblume"

Damals hatte der Verein den Mitgliedern spezielle Sonnenblumenkerne geschenkt, die besondere Prachtpflanzen sprießen lassen. Die Samen für den aktuellen "Kastler Sonnenblumenwald" stammen jedenfalls von der "Supersonnenblume" von damals.

Samen fürs nächste Jahr

Angetrieben durch die Kraft des Komposts und das Kastler Regenwasser haben die Sonnenblumen heuer wirklich den Turbo gezündet und die Höhe von 3,80 Metern überschritten. Mal sehen, was sich aus den Sonnenblumenkernen von heuer entwickelt, merkte Hobbygärtner Liebchen verschmitzt dazu an - vielleicht würden aus den Samen ja im nächsten Jahr Pflanzen wachsen, die es auf fünf Meter bringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.