Neugründung der Jungen Union in Kastl - Michael Nürnberger übernimmt Vorsitz Einige 100 Euro als Startkapital

von Autor SSIProfil

Im Markt Kastl gibt es wieder eine Junge Union. Zum Vorsitzenden des Ortsverbandes Kastl/Pfaffenhofen/Utzenhofen wurde Michael Nürnberger gewählt. Der 18-Jährige, der zurzeit eine Ausbildung zum Konditor macht, sagte nach der Wahl: "Ich freue mich sehr, dass wir nach acht Jahren wieder eine Junge Union in der Marktgemeinde haben, mit der wir alle Gemeindeteile abdecken."

Ohne die Unterstützung der örtlichen CSU und der JU-Kreisspitze wäre die Wiederbelebung sicher nicht so schnell und reibungslos verlaufen, fügte er an. Nürnbergers Stellvertreter ist Harald Meier, als Kassier fungiert Dominik Herdegen, als Schriftführer Johannes Raab.

Schafkopfseminar geplant

Beisitzer sind Elisabeth Geitner und Dominik Heider. Die Kasse prüfen Christine und Klaus Wiesner. Bürgermeister Stefan Braun sicherte dem JU-Team seine volle Unterstützung zu. "Wir haben einige 100 Euro als Startkapital für euch und werden euch unter die Arme greifen, wo es nur geht", erklärte er. "Die Wiederbelebung zeigt, dass nicht überall Politikverdrossenheit herrscht", machte JU-Kreisvorsitzender Markus Ehm deutlich. Der Kastler JU-Vorsitzende Michael Nürnberger zeigte sich zuversichtlich, dass der Ortsverband schnell auf rund 20 Mitglieder anwachsen werde.

Die Junge Union wolle unter anderem eine Partnerschaft mit dem niederbayerischen Ortsverband Lalling in die Wege leiten, eine Klausurtagung abhalten und ein Schafkopfseminar anbieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.