Mit Inter Amberg kommt ein richtiger Angstgegner zum TuS Kastl: Verheerende Bilanz

Am Sonntag, 27. August, um 15 Uhr gastiert der Bezirksligaaufsteiger SV Inter Bergsteig Amberg am Kastler Mennersberg. Die Gäste sind zwar bereits in der höheren Liga angekommen, aber zeigten in den ersten Spielen zwei Gesichter und durchlebten somit bereits alle Höhen und Tiefen. Die junge Mennersberg-Elf fuhr vergangenes Wochenende auswärts beim Tabellenführer Schirmitz nach fünf Unentschieden den ersten verdienten Sieg ein. Die Schweppermänner und die Amberger kennen sich aus vielen aufeinander Treffen in der Vergangenheit und meist gab es für Kastl nicht viel zu ernten. Die Bilanz der letzten zehn Spiele: Null Siege, vier Remis, sechs Niederlagen. Nun hoffen die Verantwortlichen um Spielertrainer Simon Schwarzfischer, dass nach dem ersten Dreier der Knoten endlich aufgegangen ist und man gegen den unbequem zu spielenden Gast aus Amberg nachlegen kann. Die nach den zahlreichen Umstellungen im Kader der Kastler und den daraus resultierenden anfänglichen Schwierigkeiten in der jungen Mannschaft sind nun fast behoben. Nun rückt das Team immer besser zusammen und findet langsam ihre Form und Spielweise. Die durch Ausfälle bisher ständig wechselnde Aufstellung war zu Beginn auch nicht einfach, doch die Elf um Kapitän Baumer gefiel in den letzten Spielen durch hohe Laufbereitschaft, Kampfgeist und das Spiel aus einer stabilen Defensive über schnelles Umschaltspiel nach vorne. Auch die Urlaubszeit endet langsam, nur Torjäger Johannes Kölbl und die Langzeitverletzten fehlen weiterhin. Bei den Gästen aus Amberg zeigt die Formkurve nach dem Aufstieg über die Relegation in die Bezirksliga enorme Schwankungen auf. Aber die Mannschaft von Trainer Markus Kipry hat in der Fremde besser gespielt und mit Matze Schmidt jemand in ihren Reihen, der gegen den TuS Kastl besonders gerne trifft.

Die Abwehr des TuS Kastl (links Simon Schwarzfischer) wird gegen Inter Amberg einiges zu tun bekommen. Bild: ref
von Autor HONProfil

B 299 gesperrt

Die Anfahrt zum Sportplatz wird erneut durch eine Baustelle und Sperrung auf der B 299 im Ortskern von Kastl erschwert, die Umleitungen sind zu beachten.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.