Neuwahlen bei der Sparte des TuS Kastl – Vor dem 30-jährigen Bestehen Tennisbetrieb weiter rückläufig

Tennisspartenleiter Hans König begrüßte im TuS-Sportheim am Mennersberg zur Saisonabschlussfeier die Mitglieder. Er bedankte sich beim Team um Robert Heigl für den Wirtedienst bei dieser Veranstaltung. Danach erläuterte Kassenverwalter Karl-Heinz Schmidt das geringe Minus in der Kasse.

Nach den Neuwahlen bei der Tennissparte (von links): Josef Piehler, Hans König und Karl-Heinz Schmidt. Bild: jp
von Autor JPProfil

Plätze von Firma gesandet

Aus dem Rechenschaftsbericht ging hervor, dass die Tennissparte zum Jahresende 70 Mitglieder zählte. Im März 2016 habe erneut eine Fachfirma aus Altdorf die Tennisplätze neu gesandet und hergerichtet. Mitglieder hätten die Spielfelder gewalzt und Platzpflege betrieben. Spielerinnen hätten das Tennishäuschen vom Winterschmutz befreit und es sauber für die neue Saison hergerichtet.

Anfang Mai folgte die Saisoneröffnung mit Freigabe der Plätze. Am 24. Juli gab es ein Mixedturnier mit Lauterhofen als Gastgeber. Für die 15 Teilnehmer (sechs aus Kastl) begannen die Spiele bei herrlichem Sommerwetter. Es wurde in fünf Runden fast einen halben Tag lang gespielt. Ausklang und Siegerehrung fanden im Tennishäuschen in Lauterhofen mit folgenden vorderen Platzierungen statt: Christian Wildfeuer und Renate Biller (Lauterhofen) vor Manuel Hufnagel (Kastl).

Im gemeindlichen Ferienprogramm war wieder ein Tennisschnupperkurs für Kinder geplant, der aber wegen geringer Resonanz abgesagt werden musste. Am 6. August absolvierten die Altherren-Fußballer des TuS ihr Tennisturnier, und am 18. September besuchte man die Ausstellung 30 Jahre Tennissparte in Lauterhofen, die von Christian Wildfeuer zusammengestellt worden war. Danach wurden Ende Oktober die Plätze eingewintert.

Ständig Platz frei

Auch für die abgelaufene Saison stellte Hans König fest, dass der Tennisbetrieb gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen war, nicht zuletzt wegen verletzter Akteure. So finde man ständig einen freien Spielplatz.

Altbürgermeister Hans Raab leitete die Neuwahlen für die nächsten zwei Jahre. Sie brachten folgendes Ergebnis: Spartenleiter Hans König, Schriftführer Josef Piehler, Kassenverwalter Karl-Heinz Schmidt.

Für heuer wurde beschlossen, abermals die Fachfirma aus Altdorf damit zu beauftragen, die Tennisplätze herzurichten und den alten Sand in einem Bauschutt-Container abzulagern. Das Material werde dankenswerterweise wieder durch die Firma Geitner entsorgt. Wichtig werde es sein, die alten Wespen- und Hornissennester im Dachboden des Tennishäuschens zu beseitigen. Außerdem müsse der Bewuchs im Norden der Tennisplätze freigeschnitten werden.

Im Sommer und Herbst soll es wieder Freundschafts-Turniere mit Lauterhofen geben. Saisoneröffnung ist für Ende April/Anfang Mai geplant. Dann soll auch zum ersten Schleiferlturnier aufgeschlagen werden. Das Ferienprogramm mit Schnuppertennis wird Anfang August 2017 stattfinden, wenn Interesse vorhanden ist.

Ferner ist geplant, anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Tennissparte ein Mixed-Turnier sowie ein Grillfest für Mitglieder am Tennisgelände auszurichten und bei Interesse einen Kegelabend einzuplanen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.