13.04.2018 - 20:12 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Schlusslicht Schmidgaden kommt Kastl ist gewarnt

Es war die Überraschung des Nachholspieltages in der Fußball-Bezirksliga Nord am Mittwochabend: Schlusslicht 1. FC Schmidgaden besiegte den Tabellenzweiten SpVgg Pfreimd mit 3:1. Entsprechend selbstbewusst wird die Mannschaft von Trainer Wolfgang Richthammer nun am Sonntag, 15. April, um 15 Uhr beim TuS Kastl antreten. Der verlor sein Nachholspiel beim TSV Detag Wernberg am Mittwoch unglücklich mit 0:1, wodurch dann auch eine kleine Serie von vier Partien ohne Niederlage beendet wurde. Die Mannschaft von TuS-Spielertrainer Simon Schwarzfischer unterlag trotz der größeren Spielanteile und toller Moral aufgrund der mangelnden Chancenverwertung. Trotz der Dauerbelastung und einiger Ausfälle in den letzten Spielen konnten die Schweppermänner spielerisch und konditionell mehr als mithalten. Daran möchte die Mannschaft um Kapitän Alexander Baumer anknüpfen und nun gegen Schmidgaden punkten. Doch die Kastler sind gewarnt und werden die Gäste sicherlich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der 1. FC Schmidgaden könnte erstmals seit dem dritten Spieltag den letzten Platz abgeben - Motivation genug, in Kastl gleich die nächste Überraschung zu landen. Im Hinspiel tat sich der TuS sehr schwer tat und gewann nur knapp mit 2:1.

von Autor HONProfil

Mit welcher Aufstellung die Hausherren auflaufen, wird sich erst kurzfristig vor Spielbeginn ergeben. Dies hängt davon ab, wer sich von den angeschlagenen, verletzten und berufsbedingt fehlenden Spielern wieder zurück meldet.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp