TuS Kastl schlägt FC Amberg II mit 6:0
Zurück in der Spur

Der Kastler Torjäger Johannes Kölbl (Mitte) nutzte in der 32. Spielminute diesen Fangfehler des Amberger Torhüters Manuel Donhauser (rechts) zur 2:0-Führung per Kopfball. Der Amberger Jörn Hohe (links) ist Beobachter der Szene. Bild: Ziegler
Sport
Kastl
02.04.2018
67
0

Die Elf vom Mennersberg erledigt ihre Aufgabe gegen den FC Amberg II mit Bravour, die Gäste sind nach sechs Gegentreffern erledigt.

Der 6:0-Sieg für Kastl ging auch in der Höhe in Ordnung und so konnten die Schweppermänner weitere drei wichtige Punkte in der Bezirksliga Nord einfahren. Gleich von Beginn legten die Mennersberg-Elf richtig los und setzte die junge Amberger Mannschaft schon tief in der eigenen Hälfte unter Druck. Der TuS hatte auch zu Beginn drei Riesenchancen, vergab diese aber kläglich.

Blomeier erlöst

Die Kastler blieben am Drücker und erspielten sich weitere Möglichkeiten, gegen die vielbeinige Amberger Abwehr blieb aber der Torerfolg weiter versagt. Die Reserve des FC Amberg stand defensiv gut und konnte durch schnelle Konter und nach Standards ab und zu für Gefahr vor dem Kastler Sechzehner sorgen. In der 30. Minute erlöste Hendrik Blomeier die Anhänger des TuS mit dem 1:0.

Per Elfer zum 3:0

Kurz darauf erhöhte Johannes Kölbl per Kopf auf 2:0. In der Folge blieben die Hausherren spielbestimmend. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der TuS Kastl durch einen verwandelten Foulelfmeter von Kapitän Alexander Baumer sicher auf 3:0. Zuvor war Philipp Geitner alleine vor dem Gästetor zu Fall gebracht worden.

Doppelpack

Die Hausherren kamen unverändert zurück auf das Spielfeld. Die Gäste um ihren Trainer Melchner Manfred stellten mit einem Wechsel (Flierl für Meier) um. Die Hausherren um Kapitän Baumer übernahmen sofort wieder das Heft und versuchten den Vorsprung auszubauen. Dies gelang dem TuS nach einem schönen Spielzug, den Philipp Geitner in der 55. Minute zum 4:0 abschloss. In der Folge verflachte die Partie etwas, auch weil die Heimmannschaft das Tempo etwas herausnahm, einige Wechsel auf beiden Seiten erfolgten und die Gäste keinen Nutzen aus der Tempoverschleppung des TuS ziehen konnten. Kurz vor Schluss erzielten die Kastler nach einem Doppelpack von Spielertrainer Simon Schwarzfischer und Michael Kölbl den 6:0-Endstand. Kastl ist nach der Niederlage in Katzdorf zurück in der Spur.

TuS Kastl: Harsch, Fischer, Mack (76. F. Geitner), Lother, Schmid, Ph. Geitner (58. M. Kölbl), Baumer, J. Kölbl, Schwarzfischer, Blomeier, J. Weigert (66. Brandl)

FC Amberg II: Donhauser, Stemp, Hohe, Hüttner, Giehrl, Meier (46. Flierl), Ram, Neudert, Geitner, Sperlich, Leitenbacher (61.Jawara), Müller, Lache

Tore: 1:0 (30.) Hendrik Blomeier, 2:0 (32.) Johannes Kölbl, 3:0 (45., Foulelfmeter) Alexander Baumer, 4:0 (55.) Philipp Geitner, 5:0 (84.) Simon Schwarzfischer, 6:0 (85.) Michael Kölbl - SR: Roman Solter (TSG Mantel) - Zuschauer: 120
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.