Die 100. Wallfahrt zum Habsberg organisiert Urkunde zum Pilger-Jubiläum

Wallfahrtsführer Albert Prün (Mitte) wurde für die 100. Fußwallfahrt von Kastl zum Habsberg geehrt. Ihm gratulierten Pater Richard (links) und Wallfahrtsdekan Elmar Spröttle. Bild: jp
von Autor JPProfil

Pilger der Pfarrei Kastl und der Kuratie Pfaffenhofen haben ein Jubiläum gefeiert: die 100. Wallfahrt von Kastl auf den Habsberg. Bei einer Andacht in der Gnadenkapelle würdigten Wallfahrts- Dekan Elmar Spöttle und Pater Ryszard Kubiszyk aus Kastl die Verdienste von Albert Prün . Als Pilgerführer hat er diese Fußwallfahrt bereits zum 100. Mal organisiert.

Neben einem Geschenk erhielt Prün noch eine Urkunde. Fast immer dabei waren bei dieser Wallfahrt Marianne Geitner , Anna Brandl , Rudolf Beer , Hans Hillebrand und Alfons Neubauer . Ein Großteil der Stammpilger ist über 70 Jahre alt. Die besonders eifrigen Wallfahrer lassen es sich nicht nehmen, zu Fuß zum Habsberg und zurück nach Kastl zu marschieren. Andere nutzen gerne den Fahrdienst, bei dem Anneliese Prün ebenfalls bereits zum 100. Mal dabei war. Für die Wallfahrt gibt es zwei Routen. Im Sommer geht es über zehn Kilometer von der Marktkirche zum Fuß des Kalvarienberges, vorbei an Apperslohe und "Auf der Hoi", nach Süden über Oberfeld und Holzheim in Richtung Engelsberg und auf den Habsberg.

Während der Wintermonate führt die elf Kilometer Strecke auf der Straße nach Utzenhofen, nach Umelsdorf, weiter nach Wolfsfeld und Thürsnacht in Richtung Engelsberg bis zur Straße nach Velburg und über die Zufahrt zum Habsberg. Im November 1987 hatte der damalige Pfarrer Franz Schmid anlässlich des Gnadenjahres zur regelmäßigen Wallfahrt aufgerufen. Ziel war damals, jeden Monat einmal zum Habsberg zu pilgern. Als Schmid aus Kastl abberufen wurde, schlief die Wallfahrt ein, wurde aber 2007 von Albert Prün wiederbelebt.

Seitdem pilgern allmonatlich an einem Montag Gläubige aus Kastl zum Gnadenort, insgesamt elf Mal im Jahr. Denn nur im August fällt sie aus, weil in diesem Monat die Pfarrwallfahrt zum Habsberg und die Wallfahrt nach Altötting sind. Dafür unternehmen die Habsberg-Wallfahrer im Juli einen Probelauf mit den Altötting-Wallfahrern.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.