Im Steinstadel mit dem Bär auf die Suche nach Stern

Vermischtes
Kastl
23.12.2016
16
0

Auf Einladung der Kastler Kindergartenleitung kam vor kurzem die Behindertentheatergruppe des Wichernhauses in Altdorf nach Kastl in den historischen Steinstadel, um vor den Kindergartenkindern das Weihnachtsspiel "Der Bär, der sich wecken ließ" aufzuführen. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, hingebungsvoll dargeboten von behinderten Mitgliedern der Theatergruppe teils in Rollstühlen, teils mit Sprachcomputern: Die kleine Maus entdeckt den Weihnachtsstern, und glaubt, dass dieser Stern ihr etwas sagt. Sie weckt einige Tiere aus dem Winterschlaf und erzählt ihnen, dass ein König geboren wird, der mächtiger als der Bär ist. Die Tiere machen sich auf den Weg, um den König zu suchen (Bild). Sogar der Bär, der auch aufgeweckt wurde, machte mit. Schließlich fand man im Stall, über dem der Weihnachtsstern thronte, das Kind, den neugeborenen König. Die über 80 Mädchen und Buben aus Kindergarten und Krippe, die mit einigen Eltern in den Steinstadel gekommen waren, sowie einige Eltern der Theaterkinder, waren begeistert von dem Krippenspiel, das auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmte. Kindergartenleiterin Birgit Wiesend bedankte sich bei den Altdorfern mit einem Präsent, und die Schauspieler verteilten als Erinnerung an das Spiel selbstgebastelte Weihnachtssterne an die Kastler Kindergartenkinder. Bild: jp

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.