07.03.2018 - 20:00 Uhr
Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Utzenhofen Nachwuchssorgen: Fehlanzeige

Utzenhofen. Bei der Feuerwehr Utzenhofen ist alles in Ordnung, das betont die Führungsriege. Die Finanzen stimmen, die Jugendwarte Laurenz Knott und Michael Wittmann haben in den vergangenen Jahren eine gute Jugendarbeit geleistet und eine Nachwuchsgruppe aufgebaut. Die Aus- und Fortbildung der Wehrleute wurde unter Kommandant Franz Schmidbauer forciert. Dementsprechend harmonisch verlief die Jahresversammlung.

von Autor AUNProfil

Schriftführer Klaus Zollbrecht trug seine ausführlichen Dokumentationen vor. Laut Kassier Michael Herdegen ist der Kassenbestand durch mehrere Veranstaltungen verbessert worden. Kommandant Franz Schmidbauer zählte in seinem Rückblick 963 Übungsstunden und Ausbildungen auf. Unter den 63 Einsatzkräften befinden sich fünf ausgebildete Gruppenführer, 16 Atemschutzgeräteträger und 13 Maschinisten. Mit dem Feuerwehrauto LF 8 wurden 1236 Kilometer zurückgelegt. Zum Glück hätten die Kameraden zu nur sechs kleinere Einsätze ausrücken müssen, hieß es in der Versammlung.

In der Vorschau wurden wieder Leistungsabzeichen und weitere Übungen angekündet. Jugendwart Laurenz Knott berichtete von den Aktivitäten der 28 Jugendfeuerwehrleuten mit 17 Mädchen und elf Burschen. Eine Reihe von Wissenstests und Abnahmen von Jugendleistungsabzeichen wurden abgehalten. Zur Jugendgruppensprecherin wurde Simone Fischer gewählt. Immer wieder treten Jugendliche, aufgrund des erreichten Alters, in die aktive Wehr über. Im vergangenen Jahr waren dies acht Nachwuchskräfte.

Vorsitzender Hubert Zollbrecht erinnerte an eine Reihe von Veranstaltungen. Die Feuerwehr zählt momentan 87 zahlende Mitglieder. Die 125-Jahr-Feier im Jahre 2021 wird in einem kleinen Rahmen abgehalten. Am Sonntag, 18. März, um 9.30 Uhr findet der Gottesdienst für verstorbene Mitglieder statt.

Pfarrer Josef Kanovsky sprach die Fastenzeit an und erinnerte an den Verzicht von Luxusartikel. Bürgermeister Stefan Braun dankte den Aktiven für ihren Einsatz in der Feuerwehr und im geselligen Leben der Marktgemeinde. "Die gute Beteiligung bei Aktionen bewirkt eine gute Außendarstellung der Gruppe. Die Jugendarbeit ist vorbildlich. Die Feuerwehr Utzenhofen ist gut aufgestellt", so der Bürgermeister.

Die gute Beteiligung bei Aktionen bewirkt eine gute Außendarstellung der Gruppe. Die Jugendarbeit ist vorbildlich. Die Feuerwehr Utzenhofen ist gut aufgestellt.Bürgermeister Stefan Braun

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.