Kastler Züchter ziehen Bilanz Auf und Ab im Taubenjahr

Die Vogelgrippe macht auch den Kastler Taubenfreunden zu schaffen. Das war einer der Punkte, die bei der Jahreshauptversammlung zur Sprache kamen. Auch Neuwahlen standen an.

Die neu gewählte Vereinsführung der Kastler Taubenfreunde (von links): Stefan Lill, Bürgermeister Stefan Braun, Lothar Lutter, Rainer Kemmling, Georg Stepper, Lothar Ried, Willi Fehlner und Roland Bösl. Bild: jp
von Autor JPProfil

Im Gasthaus Eichenseer in Dettnach wurde bekannt, dass nicht nur die vielen Greifvögel und häufigen Extremwetterlagen hohe Kosten verursachen, sondern jetzt auch noch die Vogelgrippe das Hobby der Reisefreunde massiv erschwert.

Widrige Umstände

Vorsitzender Willi Fehlner begrüßte zur Jahreshauptversammlung in Dettnach zahlreiche Taubenfreunde, darunter Bürgermeister Stefan Braun und das Ehrenmitglied Franz Lill, das vor kurzem seinen 85. Geburtstag gefeiert hatte.

Willi Fehlner beklagte aber nicht nur die derzeitige Situation der Tauberer, sondern gab bekannt, dass trotz der widrigen Umstände das Jahr 2016 noch einigermaßen erfolgreich war. Er dankte dem ausgeschiedenen RV-Vorsitzenden Alois Lang für alles, was er für die Brieftaubenvereine getan hatte, und wünschte dem neuen Chef, Ludwig Kölbl, eine glückliche Hand bei seiner neuen Aufgabe. Weiter erklärte Fehlner, dass er aufgrund seiner beruflichen Aufgaben nicht immer Zeit für seine über 60 Mitglieder habe. Er ist dankbar, dass sein Stellvertreter Georg Stepper und Vorgänger Adolf Kölbl ihn bei dieser Aufgabe entlasten.

Unter den Top-Ten

Georg Stepper und er selbst konnten sich bei den Preisflügen regelmäßig unter den Top-Ten der Reisevereinigung platzieren. Auch die Schlaggemeinschaft Alois Lang war sehr erfolgreich.

Genaue Angaben, so der Vorsitzende, wird man dann auf der Siegerehrung bekanntgeben. "Nur so viel: Die Kastler haben bei den Altflügen 2457 Tauben eingesetzt und 679 Preise gewonnen. Bei den Jungflügen waren es 1172 Tauben mit 331 Preisen.

Im neuen Flugjahr kann es durchaus passieren, dass es durch die eingerichteten Sperrbezirke wegen der Vogelgrippe zu einem Verbringungsverbot kommen kann, das den Reiseplan komplett durcheinander bringt."

Abschließend dankte Bürgermeister Stefan Braun dem Führungsteam für seine Bereitschaft, wünschte eine glückliche Hand und ein erfolgreiches Reisejahr für die Kastler Taubenfreunde.

Neuwahlen

Taubenfreunde

Vorsitzender: Willi Fehlner

Stellvertreter: Georg Stepper

Kassier: Georg Stepper

Schriftführer: Rainer Kemmling

Beisitzer: Lothar Lutter und Stefan Lill

Kassenprüfer: Lothar Ried und Roland Bösl (jp)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.