11.10.2017 - 16:16 Uhr
Markt Kastl Oberpfalz

Schwerer Unfall auf B299 bei Kastl Rettungshubschrauber bringt 57-Jährigen in Uniklinik

Schwere Verletzungen hat sich ein 57-Jähriger aus Neumarkt bei einem Unfall am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße 299 zwischen Kastl und Ursensollen zugezogen. Ein Rettungshubschrauber landete, um ihn in die Uniklinik Regensburg zu fliegen.

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochvormittag auf der B299 bei Kastl ereignet. Ein Rettungshubschrauber brachte den 57-jährigen Verletzten in die Uniklinik Regensburg.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Bei Allmannsfeld (Marktgemeinde Kastl) kam der Neumarkter mit seinem Fahrzeug der Marke Suzuki von der Fahrbahn ab. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürfte der Mann von Kastl in Richtung Ursensollen beziehungsweise Amberg unterwegs gewesen sein. Der Wagen geriet aufs Bankett, stürzte um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Ursensollen, Kastl und Wolfsfeld, der Rettungsdienst und die Ursensollener Helfer vor Ort.

Nach Angaben von Feuerwehrkommandant Thorsten Michl (Ursensollen) waren rund 25 Einsatzkräfte an der Unfallstelle. Die Erstmeldung, dass der Fahrer eingeklemmt sei, bestätigte sich. Die Wehrleute drehten zunächst das Auto zurück auf die Räder, um dann mit Rettungsschere und -spreitzer den Schwerverletzten aus dem Wrack zu befreien. Zur medizinischen Versorgung des 57-Jährigen waren zwei Rettungswagen aus Amberg und Kastl, der Notarzt aus Sulzbach-Rosenberg und stellvertretender Rettungsdienstleiter Markus Popp als Einsatzleiter Rettungsdienst ausgerückt. Das Bayerische Rote Kreuz war mit sieben Helfern vor Ort. Unweit von Allmannsfeld landete der Rettungshubschrauber Christoph Regensburg, um den 57-Jährigen in die Universitätsklinik in der Bezirkshauptstadt zu fliegen. Nach Angaben der Polizei gab es keine direkten Zeugen. Andere Verkehrsteilnehmer seien erst eingetroffen, als der Neumarkter schon verunglückt und sein Auto auf der Fahrerseite zum Liegen gekommen war.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.