21.08.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

CSU-Aktion im Ferienprogramm: Mädchen und Buben knete, gießen und modellieren Schmuck aus Beton

Der Werkstoff Beton hat sich zu einem Trendmaterial entwickelt. Galt er früher als kalt und rau, so überzeugt er heute mit seinen vielfältigen Eigenschaften. Beton ist flexibel verwendbar, preiswert, robust und vor allem dekorativ. Auch ökologisch ist er vorne mit dabei: Weil er aus natürlichen Komponenten besteht, kann er problemlos recycelt werden.

Mit Feuereifer und großem Geschick am Werk: Viel Spaß hatten die Kinder und Jugendlichen beim Gestalten mit Beton. Der CSU-Ortsverband hatte dazu im Ferienprogramm in die Missionshalle eingeladen. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

Im Ferienprogramm der Stadt lud der CSU-Ortsverband Buben und Mädchen zum kreativen Arbeiten mit dem Werkstoff ein. "Beton braucht man nicht nur zum Bauen, man kann auch schöne Dinge, wie zum Beispiel Schmuck oder Deko, daraus zaubern", erklärten Regina Nickl und Belinda Busch den Kindern und Jugendlichen in der Missionshalle.

Mit Schutzhandschuhen versehen durften die 20 jungen Teilnehmer beim Kneten, Gießen und Modellieren mit normalem Beton, Knetbeton oder Feinbeton (für Schmuck) ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Mit viel Einfallsreichtum und Geschick formten sie Schlüsselanhänger, Schmetterlinge, Windlichter, Hausnummernschilder, Figuren, Trittsteine für den Garten, Schalen, kleine Pflastersteine und sogar Schmuckstücke. Regina Nickl und Belinda Busch standen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Alle waren mit Feuereifer und großem Geschick dabei, einige modellierten fast schon wie die Profis.

Dann hieß es warten, bis alles ausgehärtet war. Am gestrigen Montag trafen sich die kleinen Künstler erneut, um unter fachmännischer Anleitung der beiden Betreuerinnen ihre Kunstwerke farblich zu gestalten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp