Anzeige
08.08.2017 - 00:30 Uhr
KemnathOberpfalz

vom 10. bis 15. August Kemnather Wiesenfest

(stg)

Im Jahr 1950 gab es den Startschuss für ein Fest, das auch heute noch Bestand hat und aus der Region nicht wegzudenken ist: Damals ging das 1. Kemnather Wiesenfest über die Bühne, mehrere Art Vorläufer gab es allerdings schon im 19. Jahrhundert.

von Kemnather WiesenfestProfil

In diesem Jahr dauert es das Wiesenfest in seiner 68. Auflage von Donnerstag, 10. August, bis Dienstag, 15. August. Die Kemnather „Wiesn“ ist Traditionsveranstaltung und Magnet für zahlreiche Besucher aus der gesamten Region. Los geht es um 19 Uhr am Stadtplatz traditionell mit den Kemnather Bollerschützen sowie einem Standkonzert der Stadtkapelle Kemnath. Anschließend setzt sich der Zug, begleitet von der Kemnather Stadtwache, in Richtung Festplatz in Bewegung, im Zelt wird dann Bürgermeister Werner Nickl das erste Fass anzapfen.

Neben allerlei Speisen und Getränken sowie Schaustellern wird an allen Tagen für verschiedene musikalische Darbietungen gesorgt – von den „Original Fichtelgebirgsmusikanten“ über die „Pressather Musikanten “ und den „Lausnigl“  bis hin zu „Winfried Stark und den Original Steigerwäldern“ und der „Pirker Blechmusi“.

Bei den Schaustellern können sich die Besucher auf Neues und Bekanntes freuen – von „Sky Rider “ über „Jet Force““ und Hau den Lukas bis hin zur „Bayernwippe“.
Zum Frühschoppen wird am Sonntag- und Dienstagvormittag (Maria Himmelfahrt) eingeladen, an beiden Tagen wird auch reichhaltiger Mittagstisch angeboten. Politisch wird es am 13. August, wenn MdEP Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender der EVP im Europaparlament und Stellvertretender CSU-Parteivorsitzender, zur Bierzeltrede erwartet wird. Fest merken sollten sich die Familien den Montag, ab 13 Uhr startet nämlich der Kindernachmittag mit ermäßigten Preisen. Täglich wird ab 19 Uhr das traditionelle „Wiesn-Schießen“ vom Schützenverein Hubertus Kastl mit täglichen Gewinnern und Preisen durchgeführt. Zu Ende geht die „Kemnather Wiesn“ traditionell mit einem Brillant-Feuerwerk am 15. August.

Festwirt seit 31 Jahren ist Armin Schinner. „Letztlich kümmere ich mich um alles, was ansteht: Von den Schaustellern über die Logistik bis hin zur Auswahl der Kapellen, die im Zelt aufspielen. Aber ich mache das natürlich nicht alleine, sondern habe ein Team um mich“, sagt Schinner. Das Kemnather Wiesenfest ist eine feste Größe in der Region – und während viele andere Veranstaltungen „eingeschlafen“ sind, dauert das Wiesenfest nach wie vor sechs Tage. „Und natürlich lassen wir uns immer etwas Neues einfallen. Einfach kommen, genießen, wohlfühlen!“, ermuntert der Festwirt.

Kemnather Wiesnfest Zeitung:

hier lesen

Programm 10. - 15.08.2017:

Donnerstag 10.08.: 19 Uhr Standkonzert auf dem Stadtplatz mit der
Stadtkapelle Kemnath, der Stadtwache und den Kemnather Böllerschützen
anschl. Abmarsch zum Festzelt
Festeröffnung und Bieranstich durch
1. Bgm. Werner Nickl

Freitag 11.08.: ab 18 Uhr Festbetrieb
abends spielen die
„Original Fichtelgebirgsmusikanten“

Samstag 12.08.: ab 16 Uhr Festbetrieb
abends Unterhaltung mit den
„Pressather Musikanten“
Heit auf d`Nacht kummer alle in Dirndl und Tracht…

Sonntag 13.08.: ab 10 Uhr politischer Frühschoppen
ab 12 Uhr Mittagstisch
ab 14 Uhr Festbetrieb
abends spielen die „Lausnigl“

Montag 14.08.: ab 13 Uhr Kindernachmittag
abends Stargastspiel mit
Winfried Stark und den „Original Steigerwäldern“

Dienstag 15.08.: ab 10 Uhr Frühschoppen
ab 12 Uhr Mittagstisch
ab 14 Uhr Festbetrieb
abends spielt die „Pirker Blechmusi“
bei Einbruch der Dunkelheit großes Brillantfeuerwerk

An allen Tagen freier Eintritt !!!

Großer Vergnügungspark mit Bayernwippe, Hau den Lukas, Bayernstar, Jet Force, Sky Rider u.v.m. sowie viele kulinarische Köstlichkeiten.

Auf Ihren Besuch freuen sich
Festwirt Armin Schinner
Klosterbrauerei Kemnath als Veranstalter
Landgasthaus Busch, Kötzersdorf
und alle Schausteller

Die Speisekarte finden Sie hier:

Weitere Infos auf:

Facebook und auf www.kemnather-wiesenfest.de

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.