19.02.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Pressekonferenz zu den diesjährigen Burgfestspielen in Waldeck Komödie und Schmetterling

Waldeck. In den Hollerhöfen fand die Pressekonferenz zu den diesjährigen Theaterabenden des Landestheaters Oberpfalz (LTO) auf dem Schlossberg statt. Am 26. und 27. Juli um 20 Uhr wird eine Komödie von Oscar Wilde aufgeführt. Außerdem wird wieder ein Stück für Kinder ab vier Jahren gespielt - diesmal die "Werkstatt der Schmetterlinge". Der Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins (HuK), Georg Wagner, begrüßte Bürgermeister Werner Nickl, LTO-Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer und den künstlerischen Leiter Till Rickelt. Er freute sich darüber, dass die Burgfestspiele wieder auf dem Schlossberg gastieren, da sie doch schon zu einer schönen und erfolgreichen Einrichtung geworden seien.

Georg Wagner (von links), Bürgermeister Werner Nickl, Wolfgang Meidenbauer, Till Rickelt und Leonhard Zintl stellten das Programm der Burgfestspiele vor. Bild: hl
von Hans LukasProfil

Sein Stellvertreter Leonhard Zintl, Initiator der Theaterabende in der Burgruine, stellte fest, dass nunmehr schon zum siebten Mal das LTO hier in Waldeck Theater aufführt. Jedes Jahr seien die Vorstellungen ausverkauft gewesen, und der Zuspruch der Besucher nehme alle Jahre zu. Er sei deshalb sehr angetan, dass diese Erfolgsstory weitergeht. Es dürfe aber nicht vergessen werden, dass großer Organisationsaufwand dahinter stecke. Ohne die Mithilfe des HuK, der Feuerwehr Waldeck und des Roten Kreuzes wäre das nicht zu schaffen. Auch die Firma Heindl-Kamin dürfe nicht vergessen werden. Sie stelle ihren Bus für den Fahrdienst zur Verfügung. Das Theater auf dem Schlossberg sei zu einem Höhepunkt für das Kemnather Land geworden.

Wolfgang Meidenbauer bestätigte die Aussage seines Vorredners und erläuterte, dass Waldeck und der Schlossberg ein fester Bestandteil im Sommerprogramm des LTO sind. Damit erfülle man auch die Vorgaben des Regionalmarketings, die nicht nur einen festen Stand- und Spielort für das LTO vorsehen. Es solle vielmehr in der ganzen nördlichen Oberpfalz präsent sein. Stolz berichtete er, dass im vergangenen Jahr 170 Aufführungen an 14 Standorten stattfanden.

Künstlerischer Leiter Till Rickelt erklärte, dass das diesjährige Stück "Ernst sein ist Alles" von Oscar Wilde, eine unernste Komödie für ernstzunehmende Leute sei. Für Regie und Bühne ist Anja Dechant-Sundby verantwortlich, für die Kostüme Eva Schwab und für die Dramaturgie Tina Lorenz. Das Kinderstück "Die Werkstatt der Schmetterlinge" nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Gioconda Belli und Wolf Erbach ist für Kinder ab vier Jahre gedacht. Regie, Fassung und Bühne kommen von Michelle Völkl und die Kostüme von Eva Schwab.

Für den 26. und 27. Juli gibt es Karten bei den Vorverkaufsstellen von NT-Ticket oder www.nt-ticket.de, bei den Hollerhöfen und der Bäckerei Reichenberger in Waldeck.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.