16.08.2014 - 00:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Das 65. Wiesenfest ist eröffnet - Drei Schläge, und das Bier läuft - In den Fahrgeschäften ... Superstimmung in Kemnath

Ausgelassene Volksfest-Stimmung herrscht seit Donnerstagabend im Kemnather Land: Das 65. Kemnather Wiesenfest lockt die Besucher zum Supervergnügen.

Beim Wiesenfest in Kemnath ging es hoch hinaus. Bild: stg
von Holger Stiegler (STG)Profil

Heuer verzichtete Bürgermeister Werner Nickl aufs Anzapfen und überließ die Ehre Oberstleutnant Matthew Gragg, dem neuen Kommandeur des 709. Military Police Bataillons. Mit der Einheit des US-Militärs pflegt die Stadt seit 2010 eine Partnerschaft.

Gragg benötigte drei doch eher zaghafte Schläge, um das Bier fließen zu lassen: Unter den Argusaugen des Bürgermeisters sowie von Landrat Wolfgang Lippert und MdL Tobias Reiß zapfte er das erste Fass mit dem speziell für das Wiesenfest eingebrauten Gerstensaft der Kemnather Klosterbrauerei an. Mit einem kräftigen "A 'zapft is" aus dem Munde von Festwirt Armin Schinner wurde das allgemeine Durstlöschen eingeläutet.

Offizieller Start des mehrtägigen Festes war traditionell auf dem Stadtplatz, wo die Kemnather Stadtkapelle zum Standkonzert aufspielte. Dort ließen es auch die Kemnather Böllerschützen krachen. Erstmals dabei war die Gruppe "Samba Secco", die geräuschvoll den Festzug begleitete und auch im bayerischen Festzelt für ungewöhnliche Klänge sorgte. Auf dem Stadtplatz, wo sich viele Schaulustige versammelt hatten, gab es auch die ersten Gratis-Schlucke des süffigen "Wiesenbiers" zu probieren. Nach dieser kleinen Stärkung ging es in einem langen Festzug - begleitet von der Stadtwache - direkt ins Bierzelt.

Am Donnerstag ist das größte Volksfest im Landkreis Tirschenreuth gestartet. Zünftige Stimmung, rasante Fahrgeschäfte und frisch gezapftes Festbier - Holger Stiegler war mit der Kamera dabei.

Die musikalische Gestaltung des Abends übernahm die Stadtkapelle Kemnath. Zwischendurch sorgte die 27-jährige Julia Erkens aus Rehau für eine Einlage mit Liedern von Helene Fischer. Doch auch außerhalb des Zeltes, rund um die Essensstände und Fahrgeschäfte, tobte das bunte Volksfest-Leben. Am Wochenende ist musikalisch allerhand geboten: Heute, Samstag, spielt die "Pirker Blechmusi" auf, am Sonntagabend verwandeln "Rexis und das Polyester Orchester" das Zelt in eine Schlagerbühne der 70er Jahre.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp