Die 6g der Realschule Kemnath gewinnt das Tagesduell bei "Die beste Klasse Deutschlands"
Vor Freude die Ente Gisela gedrückt

Gebannt verfolgten Schüler, Eltern, Verwandte und Klassenlehrerin Nina Weindler (links vom Projektor) beim Public Viewing im Foyer die Sendung im Fernsehprogramm "Kinderkanal". Bild: jzk
Lokales
Kemnath
26.04.2013
35
0
Eine tolle Stimmung herrschte am Dienstag ab 19.23 Uhr im Foyer der Mehrzweckhalle. Viele Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte der Schüler aus der Ganztagesklasse 6g der Realschule hatten sich dort zum Public Viewing versammelt, um im Kinderkanal (Kika) die Aufzeichnung der Fernsehsendung "Die beste Klasse Deutschlands" zu verfolgen. Bei diesem größten deutschen Schülerquiz mussten die Sechstklässler gegen die Klasse 6d des Alten Gymnasiums Oldenburg (Niedersachsen) antreten.

In der Vorrunde hatten die Kemnather Schüler vier Fragen zu beantworten. Adrian Stangl und Jasmin Schusser trugen die Hauptverantwortung, denn sie waren die beiden Kinder in der ersten Reihe. Die erste Frage kam aus der Kategorie "physikalisches Experiment": "Was bringt eine Mülltüte zum Schweben?" Bei der zweiten Frage sahen die Schüler eine US-Flagge. Der Moderator Malte Arkona fragte: "Wofür stehen die 13 Streifen auf der US-Flagge?" "Was passiert, wenn man im 3-D-Kino die Brille abnimmt?" lautete die nächste Rätselfrage.
Schließlich wollte der Moderator noch wissen, aus welcher Frucht eine natürliche Öllampe gebastelt werden kann. Am Ende der Vorrunde waren die Kemnather punktgleich mit ihren Konkurrenten aus Oldenburg. Eine spannende Finalrunde stand an. Der Schwierigkeitsgrad stieg.

Auf folgende drei Fragen mussten sie die richtige Antwort finden: "Warum wurden vor 500 Jahren in Europa Speisen und Getränke nur mit Honig und nicht mit Zucker gesüßt?", "Wann verwandelte sich der Frosch im Grimm'schen Märchen vom Froschkönig in einen Prinzen?" und "Welches Land liegt nicht am Rhein?". Auf die erste Frage gab es den einfachen Punktwert, auf die zweite den doppelten und auf die dritte den dreifachen. Am Ende der Finalrunde hatten die Kemnather Realschüler Grund zum Jubeln. Der Endpunktestand betrug nämlich 107:60. Begeistert drückten sie die gelbe Ente Gisela, ihr Klassenmaskottchen. Nach der Aufzeichnung durften die Mädchen und Jungen Gruppenfotos mit dem Moderator machen.

Gastronom Armin Schinner freute sich so über den Sieg der Klasse 6g. Er spendierte den Ganztagesschülern spontan ein Mittagessen im Foyer der Mehrzweckhalle und Süßes vom Eisbuffet.
Als Tagessieger erhielten die cleveren Sechstklässler zum Wochenfinale eine Einladung, das bereits am 19. Februar im Studio des Kinderkanals stattfand. Auch dieses zeichnete der Kölner Sender auf. Dabei mussten die Kemnather gegen die vier Tagessieger der Woche antreten.

Heute wird der Kinderkanal dieses Wochenfinale ausstrahlen. Wie es ausging, wird natürlich jetzt noch nicht verraten. Einfach um 19.30 Uhr einschalten, schauen und staunen. Vielleicht klappt es ja mit dem Hauptpreis, einer Klassenfahrt nach Barcelona.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.