Kemnather Mittelschüler versuchen sich bei Bankbesuch als Börsianer

Kemnather Mittelschüler versuchen sich bei Bankbesuch als Börsianer (mez) Zu einer Bankerkundung und einer Schulung kam die Klasse 9 a der Mittelschule mit Lehrer Johannes Birkner in die Raiffeisenbank am Stadtplatz. Bereichsleiter Wolfgang Heider stellte kurz die Bedeutung der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald eG vor. EDV-Administrator Roland Graf, der Leiter der Abteilung Wertpapiere, Norbert Sieber, sowie Geschäftsstellenleiter Günter Bäte und Firmenkundenberater Christoph Heinl standen als A
Lokales
Kemnath
06.05.2013
2
0
Zu einer Bankerkundung und einer Schulung kam die Klasse 9 a der Mittelschule mit Lehrer Johannes Birkner in die Raiffeisenbank am Stadtplatz. Bereichsleiter Wolfgang Heider stellte kurz die Bedeutung der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald eG vor. EDV-Administrator Roland Graf, der Leiter der Abteilung Wertpapiere, Norbert Sieber, sowie Geschäftsstellenleiter Günter Bäte und Firmenkundenberater Christoph Heinl standen als Ansprechpartner zur Verfügung. Nach einer virtuellen Reise durch die Homepage der Bank teilten sich die Schüler in drei Gruppen auf. Bei einem kleinen Börsenspiel über vier angenommene Börsentage mit steigenden und fallenden Kursen ging es darum, sein Kapital gewinnbringend anzulegen. Norbert Sieber erläuterte an realen Beispielen, dass die Börse gar nicht so kompliziert, aber doch mit Risiken zu rechnen ist. Christoph Heinl gab einen Einblick ins Kreditgeschäft mit all den Fachausdrücken wie Kapitaldienstfähigkeit oder Annuitätendarlehen. Verführerisch stellen sich oft Angebote dar, bei denen man für kleine Raten schon Reisen, Autos oder Ähnliches bekommen kann. "Hände weg von solchen Krediten", warnte dabei der gelernte Bankkaufmann. Bei größeren Anschaffungen wie bei einem Hausbau sollte man sich vor allem bei seiner Hausbank gut beraten lassen. Günther Bäte gab Auskunft zum Thema Zahlungsverkehr sowie einfache staatliche Förderungen. Er gestattete auch einen Blick in den Tresorraum. Bereichsleiter Wolfgang Heider wünschte den Schülern viel Erfolg für den anstehenden "Quali" und die Berufswahl. Bild: mez
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.