Schnecken gönnen sich Delikatesse

Schnecken gönnen sich Delikatesse (jzk) "Des einen Leid - des anderen Freud" lautet ein bekanntes Sprichwort. Es könnte auch auf diese Apfelmahlzeit der Schnecken zutreffen. Der vom Sturmwind vom Apfelbaum gefegte reife Apfel ist für den Menschen längst ungenießbar. Für die Feinschmecker unter den Schnecken stellt er aber einen unverhofften Leckerbissen dar. Ratzeputz vertilgten sie ihn bis auf den für sie ungenießbaren Stengel. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
03.09.2014
6
0
"Des einen Leid - des anderen Freud" lautet ein bekanntes Sprichwort. Es könnte auch auf diese Apfelmahlzeit der Schnecken zutreffen. Der vom Sturmwind vom Apfelbaum gefegte reife Apfel ist für den Menschen längst ungenießbar. Für die Feinschmecker unter den Schnecken stellt er aber einen unverhofften Leckerbissen dar. Ratzeputz vertilgten sie ihn bis auf den für sie ungenießbaren Stengel. Bild: jzk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.