10.05.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Freie Wähler sprachen mit Schönreuthern über Gemeinschaftshaus und Stromtrasse Bei Planung Bürger am Zug

(kaz) Zum Gespräch mit dem Bürger hatten die Freien Wähler ins Gasthaus Bauer in Schönreuth eingeladen. Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml gab einen Überblick über die derzeit laufenden Projekte der Stadt Kemnath. Besonders an der Rathaussanierung sowie der Erneuerung und dem Umbau der Kläranlage waren die Bürger interessiert.

Was gibts neues aus dem Stadtrat und was beschäftigt die Bürger aus Schön- und Neusteinreuth? Die Stadträte und zweiter Bürgermeister Hermann Schraml gaben Auskunft.
von Katrin Zapf (kaz)Profil

Stadtrat Ely Eibisch informierte über die Aktivitäten des Landkreises in der Region. Die Sanierung der Realschule sei eine große Maßnahme und nötig. Die Erneuerung der Kreisstraße von Schönreuth in Richtung Köglitz sei für nächstes Jahr geplant. Dabei solle auch die Wasserleitung erneuert werden.

Den Landkreis Tirschenreuth betreffe auf jeden Fall die geplante Stromautobahn - entweder bei Kemnath oder im östlichen Landkreis durchschneide sie laut Plan den Landkreis. Die Freien Wähler hätten hier klar Stellung gegen die Trasse bezogen, da nicht klar sei, dass sie tatsächlich gebraucht werde.

Ein wichtiger Punkt für die Schön- und Neusteinreuther ist das geplante Gemeinschaftshaus. Unstrittig sei, dass die Feuerwehr einen Neubau braucht. Der weiter geplante Gemeinschaftsteil wurde und wird weiterhin diskutiert. Die Stadträte machten deutlich, dass nun die Bürger in Schönreuth und Neusteinreuth gemeinsam eine Planung erstellen müssen. Die grundsätzliche Zustimmung des Stadtrates sei erfolgt und der Grundstückskauf getätigt. Einig war man sich, dass den Gastwirten in Schönreuth damit keine Konkurrenz gemacht werden soll.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.