07.05.2016 - 02:10 Uhr
KemnathSport

Fußball Hohe Hürde für SVSW Kemnath

Durch den 3:0 Erfolg gegen den SV Freudenberg gelang dem SVSW Kemnath der Sprung auf den Relegationsplatz. In der Tabelle bleibt es aber weiter spannend. Realistisch gesehen, ist der direkte Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen. Um auf dem Relegationsplatz zu bleiben, müssen aus den restlichen drei Partien zwei Siege gelingen. Auch wenn das Restprogramm es in sich hat, geht der SVSW voller Zuversicht in den Endspurt.

von Autor SEBProfil

Erster Gegner ist dabei der aktuelle Tabellenzweite SV Sorghof. Das Team um Abwehrchef Götzl überzeugt mit einer geschlossener Mannschaftsleistung, zweikampfstarkem Spiel und natürlich mit Stürmer Udo Hagerer, der Tore wie am Fließband erzielt. Im Hinspiel zeigte Kemnath trotz 65 Minuten in Unterzahl ein gutes Spiel, musste sich aber mit 0:2 beugen.

"Wir sind in der Außenseiterrolle. Sollten wir es aber schaffen, die konsequente Abwehrarbeit der letzten Spiele fortzuführen und kämpferisch wieder voll da zu sein, dann sind wir für eine Überraschung gut", so Trainer Markus Sebald. Neben Nic Reiter, Patrick Eckert und Ufuk Aran, ist für Markus Holzner die Saison beendet. Benny Schmidt kehrt nach seiner Sperre wieder ins Team zurück.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.