03.09.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Abschlussfeier für die Eltern von Learning Campus Clonws, Zauberer, Jäger und Geister

Zu einem lustigen Stadtfest sind die Eltern in den Mehrzweckraum der Grundschule eingeladen. In der fünften Programmwoche von "Learning Campus" ziehen die Buben und Mädchen mit Unterstützung ihrer Betreuer noch einmal alle Register ihrer Spontaneität und Kreativität.

Die Clowns sorgten für eine ausgelassene Stimmung bei der Abschlussfeier.
von Josef ZaglmannProfil

"Verhext und verzaubert" hieß das Wochenprogramm für die Kleinen im Alter von drei bis fünf Jahren. Die Fünf- bis Neunjährigen verwandelten sich im Laufe der Woche in Jäger, Schatzsucher, Gaukler und Vagabunden. Eine Sportwoche hatten die 9 bis 15-jährigen Jugendlichen eingelegt.

Marie und Leonie führten als Moderatoren durch das abwechslungsreiche Programm. Zuerst hatten die Clowns mit ihren Kunststücken die Lacher auf ihrer Seite. "Lasst euch von uns verzaubern", forderten die kleinen Hexen die Zuschauer auf. Stolz präsentierten sie ihre Utensilien Hexenhut und -besen sowie Zauberstab, die sie im Lauf der Woche gebastelt hatten. Für ihre Kunststücke wie Teller drehen, Jonglieren und die Diabolotricks bekamen die Gaukler, Vagabunden und Artisten viel Beifall von den zahlreichen Zuschauern.

Schatzjäger und Geister führten in ihren tollen Kostümen ein kurzes szenisches Spiel auf, das allen sehr gut gefiel. Die furchtlosen Schatzjäger wollten schwer bewaffnet den Schatz erobern. Doch furchterregende Geister, die ihn bewachten, wehrten sich erbittert und schlugen sie in die Flucht. Getarnt als Geister konnten die Jäger die Gespenster überlisten und die Schatzkiste rauben. Die Jäger feierten ihren Sieg, die Geister schwebten traurig zurück in ihre Höhle. So ging eine erfolgreiche Schatzjägerwoche zu Ende. Zwischendurch traten einige Buben und Mädchen als Seilspringer und als Pyramidenbauer auf und die Sportler zeigten ihre Ballkünste.

Die Eltern waren begeistert und sparten nicht mit Applaus. Die Betreuer hatten es ausgezeichnet verstanden, ihre Schützlinge immer wieder neu zu motivieren und für ihre Auftritte zu begeistern. Bei einer schriftlichen Befragung (Evaluation) konnten Eltern und Kinder zum Ausdruck bringen, was ihnen am Ferienprogramm "Learning Campus" gut oder weniger gut gefallen hat. Geschäftsführer Benjamin Zeitler und die Betreuer nahmen bereitwillig Anregungen für die nächsten Sommerferien entgegen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp