06.03.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Archäologe in der Realschule Kemnath Zurück in die Steinzeit

Zu einer Reise zurück in die Steinzeit luden Geschichtslehrer Patrick Vogl und der experimentelle Archäologe Lothar Breinl die sechsten Jahrgangsstufen der Realschule ein. Der Forscher enttäuschte die Schüler nicht. Mit Hilfe von Feuerstein, Katzengold (Pyrit), Zunder und feinem Reedgras gelang es dem Forscher tatsächlich, Feuer zu machen.

„Geschichte zum Anfassen“ bot der Archäologe Lother Breinl den Sechstklässlern.
von Josef ZaglmannProfil

Wie die Menschen vor 5000 bis 7000 Jahren ihren Alltag meisterten konnten sie hautnah erfahren. Anhand einer kurzen Bilderschau erklärte ihnen der Historiker, wie archäologische Ausgrabungen ablaufen. Er zeigte Bilder von einer Grabungsstätte bei Straubing, in der eine Wohnsiedlung gefunden wurde und Aufnahmen von einigen Skeletten, bei denen sich Schmuckstücke und andere Grabbeigaben wie Werkzeuge oder Waffen fanden.

Wie man solche Fundstücke rekonstruiert und durch Experimentieren deren Funktion herausfindet, interessierte die Schüler besonders. Als Beispiel diente eine Gürtelschnalle aus einer Mittelmeermuschel. Im zweiten Teil wandten die Mädchen und Buben die handwerklichen Tätigkeiten der Jungsteinzeit praktisch beim Feuermachen, Bearbeiten des Feuersteins zur Herstellung von Geräten und Waffen an. So entstanden ein Steinzeitbohrer, ein Holzpfeil mit Steinspitze sowie eine Muschelkette.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.