23.02.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Babette Braun feiert 80. Geburtstag Trauung verschoben

"Wir wollen nicht groß feiern, wir sind froh, dass wir gesund sind", sagte Babette Braun an ihrem 80. Geburtstag in ihrem trauten Heim. Seit 2002 lebt sie mit ihrem Partner Anton Lehner in dieser Wohnung.

Stadtpfarrer Konrad Amschl (rechts) und zweiter Bürgermeister Hermann Schraml (links) gratulierten Babette Braun (vorne mit ihrem Lebenspartner Anton Lehner) zu ihrem 80. Geburtstag. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

Als Tochter von Paulus und Franziska Lauterbach kam die Jubilarin am 20. Februar 1938 in Mockersdorf zur Welt, wo sie mit neun Geschwistern aufwuchs. Sie alle seien bereits verstorben, bedauerte sie. Nach dem Besuch der Volksschule half Braun auf dem Bauernhof des Landwirts Ziegler mit. Ihren Ehemann, den Bauarbeiter Johann Braun, lernte sie 1957 beim Kemnather Wiesenfest kennen. Am 17. Juli 1958 war in Höflas standesamtliche Trauung. "Wegen der Beerdigung meines Vaters haben wir unsere kirchliche Hochzeit um zwei Wochen verschoben."

Die Ehe war mit den vier Kindern Agnes, Johannes, Regina und Karlheinz gesegnet. Am 14. August 1979 verunglückte ihr Ehemann im Alter von erst 44 Jahren auf einer Baustelle in Kemnath. Diesen Schicksalsschlag konnte sie nur langsam überwinden.

Erholung von der Arbeit fand sie bei ihren beiden Hobbys Stricken und Gartenarbeit. Sehr gern mag sie ihre Enkelinder Carola, Michael und Sebastian. Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml besuchte sie an ihrem Freudentag und wünschte ihr noch viele schöne Lebensjahre. Stadtpfarrer Konrad Amschl überbrachte Glück- und Segenswünsche der Pfarrgemeinde. "Das hätt's ja nicht gebraucht", meinte Braun, als sie die Geschenke entgegennahm. Gefreut hat sie sich aber sehr darüber.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.