14.03.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Babykurs mit Eva Gibhardt Stillen am besten

Was kann/soll ein Baby essen? Wie lange soll man ihm das Fläschchen geben? Antworten auf diese und weitere Fragen gab Eva Gibhardt im kostenlosen Babykurs im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Eva Gibhardt (stehend) gab den Müttern wichtige Hinweise für die richtige Ernährung ihres Babys. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

Ziel sei, Kinder von klein auf an eine gesundheitsfördernde Ernährung heranzuführen, betonte die Diplomökothrophologin. "Stillen ist praktisch und kostet nichts." Die Muttermilch liefere dem Baby wichtige Nährstoffe, damit es wachsen könne und sich Geist sowie Körper gut entwickelten. Wenn das Kind beginne, Brei zu essen, sei es gut, weiter zu stillen.

Wann ein Kleinkind von der Familienkost probieren darf, war ein weiteres Themenfeld bei diesem ersten Kurstag der dreiteiligen Reihe "Gesund und fit durchs erste Lebensjahr". Dabei behandelte Gibhardt auch den richtigen Einkauf von Lebensmitteln und Kinderkost, die Allergieprävention und die Getränkeauswahl. "Jedes Baby ist anders", wusste die dreifache Mutter. Die Eltern müssten selbst herausfinden, was dem Nachwuchs gut tue.

Die Basis für ein gesundes Ess- und Trinkverhalten werde bereits in der frühen Kindheit gelegt. Durch Essen und Trinken zu bestimmten Zeiten lerne das Kind, zwischen Hunger und Sattsein zu unterscheiden.

Am Freitag, 16. März. hält Barbara Michalski von 9 bis 11 Uhr im Familienzentrum Mittendrin einen Kochkurs für Babys ("Von der Milch zum Brei"). Andrea Kick lädt dort am Freitag, 23. März, von 9 bis 10.30 Uhr zum dritten Teil des Babykurses ("Bewegungsspaß für Babys im ersten Lebensjahr") ein.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.