Beten als Gemeinschaftserlebnis beim Ministrantentag

Gottesdienst mal anders: 120 Jugendliche feierten mit Stadtpfarrer Konrad Amschl und Gemeindereferent Jochen Gößl in der Mehrzweckhalle
Vermischtes
Kemnath
11.10.2017
75
0

An diese erlebnisreichen Stunden werden sich die rund 120 Teilnehmer am Ministrantentag gerne erinnern (wir berichteten). Schon die Messe zum Auftakt, die Stadtpfarrer Konrad Amschl mit den Kindern und Jugendlichen in der Mehrzweckhalle zelebrierte, war besonders. "Egal ob man einen Gottesdienst in einer anderen Stadt oder sogar in einem anderen Land feiert, man wird immer die Gemeinschaft der Christen spüren und sich wohlfühlen." Wie bei einem Konzert werde man Teil der Gemeinschaft, erklärten Gemeindereferent Jochen Gößl und Amschl einführend. Für die musikalische Begleitung sorgte Thomas Völkl auf seinem Keyboard. Jesus lade zur Gemeinschaft und zum Zusammenhalt untereinander ein, erklärte der Seelsorger. Auch beim Ministrantentag unter dem Motto "Games of Kemnath" sollten Gemeinschaft und Miteinander im Vordergrund stehen. Die "Ritterspiele" am Nachmittag sollten die Möglichkeit geben, mit Ministranten aus anderen Pfarreien in Kontakt zu treten. Schon das gemeinsame Singen und Beten für Frieden schufen eine Verbundenheit. Bild: kaz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.