09.10.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Bischof Vlastimil Krocil feiert Erntedank in der Pfarrkirche Waldeck: Zu viele Menschen von Hunger betroffen

Waldeck. Das Erntedankfest konnten die Waldecker diesmal mit einem Pontifikalgottesdienst feiern. Bischof Vlastimil Krocil aus Budweis zelebrierte die Familienmesse, die der Kindergarten St. Anna sowie das Chorensemble "Vocalista ad hoc" aus Erbendorf unter Leitung von Stefanie Rüger und mit Holger Popp an der Orgel mitgestalteten.

Zu Beginn des Pontifikalgottesdienstes überreichten die Kinder Bischof Vlastimil Krocil Blumen. Auch hatten sie für ihn ein Gedicht einstudiert. Bild: hl
von Hans LukasProfil

Neben Krocil hieß Pfarrer Heribert Stretz auch Domdekan Zdenek Mares in der Pfarrkirche willkommen. Vorschul- und Schulkinder begrüßten den Ehrengast mit einem Blumenstrauß und einem Gedicht. Der Bischof dankte für den schönen Empfang, der ihn sehr gefreut habe. Sehr angetan zeigte er sich auch vom Gotteshaus, das dem böhmischen Nationalheiligen Johannes Nepomuk geweiht sei. Nicht nur dadurch sei die Oberpfalz mit Böhmen sehr eng verbunden. Der Heilige wirke als Bindeglied und Brücke für die gemeinsame Zukunft.

In seiner Predigt stellte Krocil fest, dass das Erntedankfest nicht nur Danken bedeute, sondern auch zum Denken Anlass gebe. Wie die Erntegaben vor den Altären zeigten, bedeute eine reiche Ernte auch viel Arbeit. Trotz der Fülle des Erwirtschafteten sei besonders an diejenigen zu denken, die nicht aus den Vollen schöpfen könnten. Hungersnöte, Kriege, Dürren und Naturkatastrophen machten das Überleben zu einem täglichen Kampf. Viel zu viele seien dem Tod geweiht. An sie zu denken und sie unterstützen sei eine Aufforderung am Erntedankfest.

Die Lesung und die Meditation nach der Kommunion las Thomas Stingl. Die Kyrie-Rufe und die Fürbitten trugen Kommunionkinder vor. Den Waldecker Frauen, die den Kirchenschmuck und den Erntealtar gestaltet haben, sagt Pfarrer Stretz "Vergelt's Gott".

Das Chorensemble sang das Eingangslied "Jesus Christus lädt dich ein zum Leben", zum Gloria den Chor aus der Missa in F von Helmut Wolf, zur Gabenbereitung "Brot und Wein", zur Kommunion "Schmeckt und seht" und nach dem Segen "Gott mag segnen". Die Kindergartenkinder trugen "Was wir ernten" und "Danke für diesen guten Morgen" vor.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.