Dolores Longares-Bäumler (Caritas) und Heidi Lauterbach (Rathausverwaltung) setzen sich für ...
Zwei Weihnachts-Engel klopfen an die Tür

Vermischtes
Kemnath
28.12.2016
25
0

Speichersdorf. "Auch heuer war die Verteilung wieder sehr emotional: Tränen der Freude, der Rührung, und der Verzweiflung sind geflossen." Für strahlende Kinderaugen und fröhliche Seniorenherzen sorgten kurz vor Heiligabend zwei Engelchen der besonderen Art: Dolores Longares-Bäumler von der Caritas und Heidi Lauterbach von der Rathausverwaltung hatten sich auf den Weg gemacht, um an den Türen von denjenigen zu klopfen, denen das Schicksal herbe mitgespielt hat.

Aus Spendengeldern von Bürgern und des Landkreises Bayreuth war es möglich, Weihnachtstüten mit Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Plätzchen, Wurst, Käse, Schokolade oder Lebkuchen zu packen. 25 Familien und Alleinerziehende konnte eine besondere Überraschung beschert werden. Dazu gab es noch 30 Gutscheine für Senioren, die bei Karstadt in Bayreuth eingelöst werden können.

Zum zwölften Mal unterstützten Longares-Bäumler und Lauterbach sozial schwache Gemeindebürger. "Es mag sicher körperlich und psychisch sehr anstrengend sein - aber es wäre für uns beide kein Weihnachten, wenn wir diese Aktion nicht durchführen würden. Erst dann ist für uns auch Weihnachten", so die 50-jährige Eschenbacherin.

Das ganze Jahr über beobachten sie und entscheiden dann, wer die Weihnachtstüten bekommt. Auch wenn es sich einige nicht anmerken lassen, fragen "Warum gerade ich?", oder sagen "Ich habe doch keine Kinder", ist die Überraschung riesengroß.

Bei aller Freude auf beiden Seiten zwischen Tür und Angel mischen sich nachdenkliche Begebenheiten, Berührendes, schicksalhafte Erzählungen, weiß Longares-Bäumler zu berichten. Dann ist Zuhören angesagt. Immer wieder kommt die Frage: "Wissen wir eigentlich wirklich, wie gut es uns geht?" Umso wichtiger ist, "dass gelebt wird, dass Weihnachten ein Fest für alle ist", so Heidi Lauterbach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.