Ehemalige Klassenkameraden der Jahrgänge 1936/37 treffen sich
Wiedersehen in Kemnath

Groß war die Wiedersehensfreude des Jahrgangs 1936/37 beim Treffen in Kemnath. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
20.08.2017
97
0

Wie sehen die früheren Klassenkameraden wohl mittlerweile aus, und wo hat es sie hin verschlagen? Bei einem Klassentreffen hatten die 24 Damen und Herren des Geburtsjahrgangs 1936/37 die Gelegenheit dazu, sich diese Fragen beantworten zu lassen. Ermöglicht hatte das der Kemnather Ehrenbürger Max Ponnath. Er gehört zu den 43 Erstklässlern, die 1943 in Kemnath eingeschult worden waren.

Im ersten Schuljahr hatten die Mädchen und Buben im Knabenschulhaus gemeinsam Unterricht bei Lehrer Franz Obwandner. "Er hat sich mit uns einen Aprilscherz erlaubt", erinnerte sich Elisabeth Hüller, "er schickte uns zur Schreinerei Zetlmeisl, wo angeblich ein Ballon mit Stanniolpapier abgestürzt ist." Das habe zum Glück jedoch nicht gestimmt.

Nach der ersten Klasse wurden Buben und Mädchen getrennt. Die Mädchen kamen in die Mädchenschule, wo sich heute die Kindertagesstätte befindet. In einem Klassenzimmer wurden immer zwei Jahrgänge unterrichtet. Die Auswärtigen mussten bei jedem Wetter zu Fuß zur Schule kommen, Schulbusse gab es damals nicht. Über diese und viele weitere Anekdoten aus der Schulzeit plauderten die ehemaligen Klassenkameraden beim Mittagessen im Gasthof Kormann. Max Kormann, der vor vier Jahren gestorben ist, war ebenfalls ein Klassenkamerad.

Die weiteste Anreise hatten Klaus Junge aus Bremen, Susanne Weyrauther aus Erlangen und Maria Greger aus Amberg auf sich genommen. HAK-Vorsitzender Hans Rösch begrüßte alle zur historischen Stadtführung. Die Baderin Pauline (Pauline Bäumler) unternahm mit ihnen einen virtuellen Rundgang durch die Stadt Kemnath. Nacheinander traten die Pinzer Beckn Resl (Liane Preininger), der Apfelwirt (Armin Schinner), Christoph Adam von Trautenberg (Hans Rösch), Kantor Wolfgang Schmelzl (Josef Zaglmann), die Brandstifterin Sibylla Schiml (Anna Müller-Rösch), Pfarrer Johann Christoph Arckauer (Reinhard Herr) und der letzte Guardian des Franziskanerklosters (Roland Wende) als bekannte historische Persönlichkeiten von Kemnath auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.