23.02.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Ehrungen beim Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband, Kreisverband Kemnath Als Vorbilder gefragt

Mit Spannung erwarteten die Mitglieder des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) die Rede der Bezirksvorsitzenden Ursula Schroll. Sie enttäuschte ihre Zuhörer in der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Kemnath in der Gastwirtschaft "Beim Schinner" nicht. Klar sprach sie viele Probleme an, die sich im Schulalltag für Lehrer und Schüler ergeben.

Bezirksvorsitzende Ursula Schroll (hinten links) und Kreisvorsitzende Martina Thöns (rechts) gratulierten den Jubilaren. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

"Mit seinen über 60 000 Mitgliedern ist unser Verband pädagogischer Meinungsführer, Mahner in Sachen Schul- und Bildungspolitik", betonte sie. Dieser trete ein für gerechte Bildungschancen für die Kinder, für eine gute Schule und für vernünftige Rahmen- und Arbeitsbedingungen. Die Pädagogen erlebten, wie Verrohung und Aggressivität unserer Gesellschaft als fast normal angesehen werden, wie extreme politische Anschauungen enormen Zuwachs verzeichnen und wie tradierte Werte ihre Verbindlichkeit verlieren."In diesen Zeiten des Umbruchs stehen wir Lehrkräfte vor enormen Herausforderungen", betonte Schroll.

Mehr und mehr scheine die Öffentlichkeit zu begreifen, was die Lehrer eigentlich alles leisten müssen. Sie seien Erzieher, Psychologen, Sozialarbeiter, Entertainer, Familientherapeut, manchmal auch Vater- oder Mutterersatz. "In unserer digitalen Welt, in der viele ihren Egoismus pflegen und sich in der Anonymität verstecken, sind wir Lehrer als Vorbilder gefragt", erklärte die Bezirksvorsitzende. Das Wichtigste für den Menschen sei immer noch der Mensch, die persönliche Begegnung und eine gute Beziehung untereinander. Das gelte auch für den Unterricht in den Schulen.

Gerade in dieser Zeit dem BLLV treu zu bleiben, sei sehr wichtig. Die Gewissheit, bei allen schulischen und rechtlichen Angelegenheiten einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, der wirklich hinter seinen Mitgliedern stehe, gebe Sicherheit und Gelassenheit.

Mit den beiden Kreisvorsitzenden Martina Thöns und Sigrid Reger-Scharf nahm Schroll die Ehrung von 22 langjährigen Mitgliedern vor. 55 Jahre gehören Franz Preis und Bruno Steinhauser dem Kreisverband an. 50 Jahre sind Rosemarie Hein, Siegfried Himmelstoß, Rita Kreuzer, Hans Müller, Christa Stiegler und Fritz Westiner dabei. 45 Jahre sind es bei Albert Kraus, Manfred Schmidt, Anton Waldmann, Peter Wolf sowie Christiana Zaglmann. Josef Albersdorfer, Horst Birkler, Inge Drehhobel, Wolfgang Lippert und Ewald Pavlica blicken auf 40 Jahre zurück. 35 Jahre sind Roswitha Fleck, Sigrid Reger-Scharf und Martina Thöns dem BLLV verbunden, 25 Jahre ist es Michaela Grünwald.

Für Sie empfohlen

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.