Eltern-Kind-Chor "Kids&More" gestaltet Kinderchristmette - Modernes Krippenspiel
Christuns ganz nahe sein

Beim Krippenspiel half Hauptfigur "Anja" dem Christkind, den Menschen den ursprünglichen Sinn des Weihnachtsfestes zu vermitteln. Bild: hai
Vermischtes
Kemnath
28.12.2016
23
0

Kirchenlaibach. "Singen wir im Schein der Kerzen": Dem Aufruf des Eltern-Kind-Chores "Kids & More" unter Leitung von Lucia Stelzer zur Kinderchristmette waren so viele Kinder und Eltern gefolgt, wie schon lange nicht mehr. "Weil wir das eigentliche Weihnachtsfest, die Geburt Christi am 25. Dezember, nicht erwarten können", sagte der Geistliche, "kommen wir schon am 24. Dezember zusammen, um dem menschgewordenen Jesus Christus ganz nahe zu sein."

Er wünschte sich, dass ihm alle begegnen, wie die Hirten: als einfache Menschen mit offenen, bereitem und hörendem Herzen. Neben den Eltern-Kind-Chor sorgte das Bläserensemble der Speichersdorfer Musikanten unter Leitung von Rene Bauer für die musikalische Umrahmung. Die zwölf Instrumentalisten stimmten unter anderem "Bethlehem freu Dich", "Es ist ein Ros entsprungen" und "Zu Bethlehem geboren" an.

Das Hauptaugenmerk galt dem Weihnachtsspiel der Kinder der dritten und vierten Klassen. Pastoralreferent Robert Schultes studierte mit ihnen die moderne Geschichte "Anja hilft dem Jesuskind" von Susanne Hurler aus Meitingen ein. Die Menschen haben vor lauter Schenken den eigentlichen Sinn von Weihnachten als Fest der Liebe Gottes zu den Menschen aus dem Blick verloren, beklagte das Christkind (Christina Tadler). Es bat die kleine Anja (Carina Otten), das Fest zu retten, indem sie aus dem großen Buch auf dem Dachboden die wahre Geschichte vorlesen sollte.

Mit dem Propheten (Lea Ackermann) und dem Erzengel Gabriel (Julia Hänfling) sollte das Mädchen den Menschen und Kindern die ursprüngliche Geschichte nahe bringen. Liz Caudle spielte Maria, Moritz Heindl Josef. Als Bote des Kaiser fungierte Tizian Neubauer, als Engel Pia Höhmann. Hirten waren Hannah Haberberger, Antonia Schäffler, Jessica Sieber, Michaella Heß und Emelie Höllerl. Die Heiligen drei Könige verkörperten Felix Kottwitz, Leonie Semba und Annaluna Mancia Kuhbandner. Ihnen allen galt am Ende der Applaus, bevor alle gemeinsam im Schein der Kerzen in "Stille Nacht, heilige Nacht" einstimmte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.