04.01.2017 - 20:34 Uhr
KemnathOberpfalz

Feuerwehren gut vorbereitet Rettungskette gegen den Winter

Gute Vorbereitung ist beinahe alles: Weil der Deutsche Wetterdienst am Dienstag vor Schneefall und -verwehungen warnte, machten sich die Maschinisten noch am Abend ans Werk. Wie in Kemnath zogen auch die Wehren in Immenreuth, Kastl und Kulmain die Ketten auf ihre Einsatzfahrzeuge. Damit stellten sie sicher, auch bei schwierigen Straßenverhältnissen schnelle Hilfe leisten zu können.

Um ihre Fahrzeuge winterfest zu machen, gingen Maschinisten der Kemnather Wehr auch dorthin, wo keine Sonne hinscheint. Bild: mde
von Michael DenzProfil

Am Mittwochmorgen erwies sich dann alles als nicht so schlimm, bzw. die Autofahrer waren vernünftig und gut auf den Wintereinbruch vorbereitet, so dass es keine größeren Einsätze für die Feuerwehren gab. Die Polizeiinspektion Kemnath berichtete auf Nachfrage von teils "sehr schlechten Straßenverhältnissen". Unfälle gab es kaum. Am Vormittag mussten die Beamten zu einem Unfall bei Krummennaab, gegen Mittag kam eine Kollision bei Höflas hinzu (siehe unten), nachmittags eine bei Pullenreuth (Seite 26). Am Steinbacher Berg auf der B 22 war am frühen Morgen ein Lkw hängengeblieben. Das Gleiche geschah bei der "Alm" zwischen Kulmain und Brand.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.