28.06.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Fritz Werner bereitet WCV-Garden auf Auftritte vor Tanzen wie ein deutscher Meister

Die Nachwuchsgarden des Waldecker Carnevalsvereins (WCV) sollen von den Besten lernen. Mit Fritz Werner gewinnen die Verantwortlichen des Vereins immerhin einen mehrfachen süddeutschen und deutschen Meister als Trainer.

Das die jungen Tänzerinnen der Minigarde schon etwas Erfahrung gesammelt haben, zeigte sich im Training mit Fritz Werner (links). Sogleich setzten sie die neuen Schritte und Figuren um Bilder: hl (2)
von Hans LukasProfil

Waldeck. Im Sportheim des SV Waldeck hatte der WCV zu einem Schnuppertraining für seine Nachwuchsgarden eingeladen. Dabei sollten die jungen Mädchen, insbesondere bei der Wichtel- und Minigarde, sehen, wie die Großen beim Training vorgehen. Werner von der Buchnesia Nürnberg, der dort noch aktiv ist, nahm sich nacheinander für alle Garden des WCV Zeit. Ihnen zeigte er altersgerechte Übungen und Figuren, die diese später in ihren Trainingseinheiten üben und in den Tänzen anwenden können.

Die Wichtelgarde (3 bis 7 Jahren) machte den Auftakt. Zunächst übten sich vor allem die neuen Tänzerinnen noch etwas in Zurückhaltung, weshalb die Mütter oder Väter mehrmals aufmunternd eingreifen mussten. Bei der Minigarde (8 bis 11) ging es da schon etwas couragierter zur Sache, den Mädchen war schon eine gewisse Routine anzumerken. Und der Jugendgarde war anzusehen, dass sie unter anderem bei Auftritten bei den Prunksitzungen schon Erfahrung gesammelt hat.

Wie im Vorjahr wollte Werner vor allem der Prinzengarde sein Wissen weitergeben und mit neuen Ideen voranbringen. Diese Aufgabe habe er wieder sehr gerne übernommen, erklärte der Trainer. Hier könne er mit einer Truppe arbeiten, die lernwillig und begeisterungsfähig sei. Er könne zwar nicht bei jeder Übungseinheit in Waldeck sein, er stehe aber mit den WCV-Trainerinnen Verena Kreuzer und Corinna Wagner immer in enger Verbindung. Auch die Gardemädchen selbst sind von der Zusammenarbeit mit Fritz Werner sehr begeistert. Das Training mit ihm sei zwar sehr arbeitsintensiv und verlange auch körperlich einiges von ihnen, aber keine möchte die Treffen missen.

Präsident Klaus Wegmann ist ebenfalls der Ansicht, dass der WCV den richtigen Weg gegangen sei. Für ihn und die Mitglieder sei es erfreulich, wenn in einem relativ kleinen Verein eine so tolle Jugendarbeit betrieben werde. Wenn über 40 Mädchen bei den verschiedensten Veranstaltungen auftreten, dann sei das schon beachtlich.

Laut Wegmann soll versucht werden, auch Jungs für das Tanzen zu gewinnen und in die Garden einzubauen. Sein Dank gilt neben allen Gardemitgliedern dem gesamten Trainerstab für den Einsatz und die Arbeit mit den Mädchen.

Anmeldung

Wer noch Interesse hat, kann sich kurzfristig bei den verantwortlichen Trainern melden. Für die Wichtelgarde sind das Michaela Ernstberger, Telefon 09234/980580 und 0175/5231024, oder Michaela.hattwig[at]web[dot]de, Natalie Pinzer und Kathrin Schupfner. Verantwortlich für die Minigarde sind Alexandra Reger, Telefon 0151/11772828, und Miriam Ernstberger. Bei der Jugendgarde sind das Diane Hoffmann und Sabine Kade, Telefon 09642/8832, bei der Prinzengarde Michaela Ernstberger und Tatjana Schupfner. (hl)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp