Führungen durch die Waldecker Burg am Tag des Offenen Denkmals
Burg belagert

Bevor Franz Horn (rechts) mit den Teilnehmern zur Führung durch die Ruine aufbrach, erzählte er ihnen etwas zur Geschichte der Burg. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
12.09.2017
55
0

Waldeck. Auf großes Interesse stießen die Führungen am Tag des offenen Denkmals auf der Burg Waldeck. Den ganzen Tag sahen sich Besucher, darunter Landrat Wolfgang Lippert, an, was in den vergangenen Jahren auf dem Schlossberg so alles passiert ist. Besonderes Aufsehen erregte die revitalisierte Schlosskapelle St. Ägidius, die die erste Pfarrkirche Waldecks war. Einige Male im Jahr werden dort Andachten und Gottesdienste abgehalten. Die Führungen übernahmen Franz Horn und Uwe Schimpf vom Heimat- und Kulturverein. Sie erläuterten sowohl die Geschichte der Burg als auch die bisherigen Restaurierungsarbeiten. Aber es gibt noch viel zu tun, um den Anziehungspunkt im Kemnather Land noch interessanter zu machen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.