18.01.2017 - 02:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Kinderfeuerwehr Kötzersdorf lernt erweiterte Schutzausrüstung kennen Luft aus der Flasche

Kötzersdorf. (mde) Das erste Treffen der Kinderfeuerwehr Kötzersdorf wurde im örtlichen Gerätehaus abgehalten. Die Betreuerinnen Irene Nickl und Margit Schupfner hatten gemeinsam mit dem Kommandanten Markus Nickl den Tisch auf etwas andere Weise gedeckt. Zu sehen bekamen die jungen Nachwuchskräfte einiges an Ausrüstung. Anfangs wurde die "Standart-Schutzausrüstung" eines Feuerwehrmannes mit Stiefeln, Einsatzhose, Feuerwehrjacke und Helm vorgestellt. Dann die erweiterte persönliche Schutzausrüstung wie den Feuerwehrhaltegurt und schließlich das Atemschutzgerät mit Maske.

Welche Ausrüstungsgegenstände braucht ein Floriansjünger im Feuer? Markus Nickl zeigte den Kindern die Ausrüstung.
von Michael DenzProfil

Beim "Ausrüsten auf Zeit" feuerten die Kinder ihren Kommandanten an, wie er in die Stiefel sprang und sich komplett so ausrüstete, dass er in ein brennendes Haus hineingehen könnte. Damit Personen im Rauch oder die Brandstelle schnell aufgefunden werden kann, hilft eine Wärmebildkamera. Diese sowie der Pressluftatmer waren für die Kinder besonders interessant. Eine Brotzeit und die Rundfahrt mit dem Einsatzfahrzeug beendeten das Treffen der Kötzersdorfer Kinderfeuerwehr.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.