24.09.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Kirwawochenende des Burschen- und Madlervereins Kemnath e.V.: Enttäuschender Start

Eine Plattenparty mit Hits aus 40 Jahren Musikgeschichte und ein Gaudiabend mit einer fetzigen Band ging am Wochenende in der Kemnather Mehrzweckhalle über die Bühne. An Gästen mangelte es allerdings stark.

Gute Musik und eine ausgelassene Stimmung bei der Kirwa in Kemnath - an den Tischen war allerdings noch viel Platz. Bild: mde
von Michael DenzProfil

Der Burschen- und Madlerverein Kemnath hatte am Wochenende zur "1. Kemnather Kirwa" in die Mehrzweckhalle geladen. Gerechnet hatten die Verantwortlichen mit einigen Hundert Besuchern. Für die Unterhaltung verpflichteten die Jungs und Mädels des im Januar gegründeten Vereins "DJ Udo H" für eine Plattenparty mit Hits aus den 80ern, 90ern und 2000ern. Am Freitagabend feierten in der Dreifachturnhalle und der Bar im Festzelt rund 150 Leute bis spät in die Nacht. Am Samstagabend stand die Band "Saggradi" auf der Bühne und brachte die Halle zum Beben. Der Besucherandrang am Samstag ließ ebenfalls mehr als zu wünschen übrig. Rund 300 Feierlustige besuchten den Gaudiabend. Die Besucher ließen sich aber die Partylaune nicht verderben. Dennoch sorgten die vielen leeren Tische und Bänke in der großen Halle auch für so manch trauriges und betrübtes Gesicht. Für die Bar wurde ein Festzelt an der Mehrzweckhalle errichtet. Für die musikalische Beschallung mit Beats und Bass bei Mix und Rock sorgte "DJ En El Parlante".

Gut organisiert war die erste Auflage der "Kemnather Kirwa", die der Burschen- und Madlerverein Kemnath um Vorsitzenden Kevin Schraml aus Immenreuth ausgerichtet hatte, jedenfalls. Die jungen Leute hatten sich bei den Vorbereitungen viel Mühe gemacht, die Werbetrommel stand seit Wochen nicht mehr still. Die Auflagen der Stadt waren laut Schraml "sehr sehr hoch". Ob es im nächsten Jahr nochmals eine Kirwa dieser Größenordnung geben wird, ist allerdings fraglich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.