06.02.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Motivation für Blutspende Kino oder Sibyllenbad

Ein besonderes Lockmittel sollte Anreize schaffen, damit mehr Menschen zum Blutspenden in die Kemnather Mittelschule kommen. Für jedes "Anzapfen" gab es einen Punkt. Bei zwei Punkten gab es eine Belohnung.

Junge Menschen wie Patricia und Annalena wissen, wie wichtig Blutspenden für die Rettung von Menschenleben sein können. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

Wer zum zweiten Mal gekommen war, bekam in den Cineplanet-Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz fünf Euro Nachlass und somit am Kino-Dienstag freien Eintritt. Die Familie Neidhardt legt außerdem ein mittleres Popcorn für die Lebensretter kostenlos drauf. Die Aktion mit dem Sibyllenbad in Neualbenreuth läuft weiter. Hier erhält der Blutspender für zwei Punkte zweieinhalb Stunden Eintritt in der Badelandschaft und für vier Punkte eine Tageskarte für die Wellness und Badelandschaft.

"Diese neuen Aktionen sind sehr gut angekommen", freute sich Kristina Konz, die BRK-Bereitschafts- und Jugendrotkreuzleiterin in Kemnath. Zusammen mit Bernhard Philipp, dem Beauftragten für Blutspende, leitete sie die erste Aktion im neuen Jahr. Sie ging bereits um 16 Uhr los und dauerte bis 21 Uhr. Insgesamt kamen 212 Spender, davon erfreulicherweise 17 Erstspender. "Das war ein sehr hoher Anteil", meinte Konz.

55 Spender entschieden sich, das Angebot mit den Sammelpunkten für das Kino anzunehmen. Weitere 16 Spender tendierten zum Sibyllenbad. Das BRK Kemnath war mit insgesamt zwölf Helfern vor Ort, um die beiden Ärzte beim Blutspendedienst zu unterstützen. Aufgaben der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes waren die Verpflegung der Spender mit Getränken und einer Brotzeit, die Anmeldung und die Geschenkausgabe.

Die Verantwortlichen hoffen, dass zum nächsten Termin am 9. Mai in der Mittelschule in Kemnath wieder so viele Spender kommen. Registrierte Spender erhalten per Post eine persönliche Einladung. Auch Sven Lehner, der stellvertretende BRK Kreisgeschäftsführer, freute sich über die gelungene Werbeaktion. "Auch wenn unsere Blutspender aus selbstlosen Motiven handeln, möchten wir ihnen eine kleine Freude machen", meinte er. Er hat für die neue Aktion die beiden Cineplanet-Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz als Partner gewonnen. "Zwei Mal Blut spenden, sechs Leben schenken und einmal ins Kino", lautete seine Devise. Im Landkreis Tirschenreuth gehen über zehn Prozent der spendefähigen Bevölkerung zum Blutspenden. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei gerade einmal dreieinhalb Prozent. Mit dem herausragenden Engagement von über 2500 Blutspendern liegt der Kreisverband damit auf Platz 13 in Bayern.

Auch wenn unsere Blutspender aus selbstlosen Motiven handeln, möchten wir ihnen eine kleine Freude machen.Sven Lehner

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.