13.10.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Neue Events auf der 10. Ausbildungsmesse in Kemnath Neue Events

Ein positives Resümee der zehnten Ausbildungsmesse zog Projektleiter Hilmar Fütterer. Dabei verwies der Bildungsmanager vom Gründerzentrum im Landkreis Tirschenreuth besonders auf die neuen Events. Beim Speed-Dating konnten Jugendliche schon vorher über "dasAusbildungsportal.de" einen Termin mit einem Unternehmen machen. Bei der Ausbildungsmesse führten sie dann ein zehnminütiges Gespräch mit einem Personalverantwortlichen oder einem Ausbilder. Dabei stellten sie Fragen und erfuhren Details über das Unternehmen und die Ausbildung. "Bei 30 von 80 Ausstellern wurde das kostenlose Angebot genutzt", freute sich Fütterer.

Konzentration, Schnelligkeit und Präzision waren beim „Team Challenge“ unbedingt notwendig.
von Josef ZaglmannProfil

"Wenig besucht waren dagegen die Impulsvorträge zwischen 9.45 Uhr und 12.30 Uhr", bedauerte der Projektleiter. Obwohl die Themen sehr interessant waren: "Inklusion am Arbeitsplatz", "Duales Verbundstudium" und "Vorträge zu bestimmten Berufsbildern und aktuellen Weiterbildungsmöglichkeiten". Ein Höhepunkt war die "Team-Challenge", ein Wettbewerb der Spitzen-Mechatroniker in der Realschulturnhalle. Dabei stellten die deutschen Meisterschaftsgewinner in Mechatronik, das Mechatroniker Team Rogers und das Team Tesa vor Publikum ihr Können unter Beweis. Aufgabe war der Aufbau und die Programmierung einer Anlage, wie sie auch bei den "EuroSkills 2018" in Ungarn abgeprüft werden. Rogers-Ausbildungsleiter Johannes Baierl passte auf, dass alle Vorschriften genau eingehalten wurden. Der Wettbewerb war zugleich eine Vorbereitung auf die "WorldSkills-Weltmeisterschaften 2017", vom 15. Oktober bis 18. Oktober in Abu Dhabi ausgetragen werden.

"Dass in Kemnather die Schulen (Realschule, Grund- und Mittelschule) so gut zusammenarbeiten und uns ihre Räume zur Verfügung stellen, ist ein großer Vorteil für die Ausbildungsmesse", betonte Hilmar Fütterer. "Im kommenden Jahr wird es auf alle Fälle wieder eine Ausbildungsmesse geben", versicherte er.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.